FG „Getzemer Narre“

Gelungener Start in die Kampagne

Fastnachtsauftakt auf dem Schulhof. Keine Prinzengarde am Start

Von 
jm
Lesedauer: 
Die Aktiven der FG „Getzemer Narre“ starteten in die Kampagne. © M. Biemer

Götzingen. Die stattliche Schar an Freunden der Getzemer Faschenoacht jeden Alters, die dem Aufruf zur Beteiligung am Start in die fünfte Jahreszeit gefolgt war und sich am 11ten im 11ten auf dem Schulhof eingefunden hatte, ließ erkennen, dass dieser Zeitpunkt sehnlich er-wartet worden war. Das breite Interesse war wohl zudem auch Ausdruck großer freudiger Erwartung nach der zweijährigen Zwangspause auf dem Fastnachtssektor.

Stimmgewaltig wurde dann auch der „Getzemer Narrenmarsch“ mitgesungen, den die Musikkapelle Götzingen unter der Stabführung von Dirigent Udo Link endlich wieder einmal intonieren konnte. Elferratspräsident Rene Eberwein hieß das Narrenvolk närrisch willkommen, ganz besonders auch die Musikkapelle, und zeigte sich erfreut darüber, dass im Anschluss an den vorausgegangen Martinsumzug auch viele Jungnarren vor Ort waren. Er rief auf zum aktiven Mitwirken bei der Traditionspflege der Faschenoacht in Getzi und versicherte, dass man seitens der närrischen Regierung bemüht sei, im Narrendorf allen Problemen und damit verbundenen Erschwernissen zum Trotz in der anstehenden Saison eine gute Kampagne zu gestalten und zu organisieren und präsentierte dem erwartungsvollen Narrenvolk dann das Motto dazu: „Getzi Ahoi! – Des häbbe mer lang vermißt. Schreit’s jetzt heraus, unn pfeift uff denn ganze Mischt!“.

Mit Genugtuung über die große Resonanz entbot auch Eberhard Müller nochmals närrisches Willkommen und konstatiere mit großer Freude, dass das Getzemer Narrenschiff allen Hindernissen und Schockwellen zum Trotz nicht gesunken ist. In gereimten Versen resümierte er kurz die „Corona-Durststrecke“ und äußerte Zuversicht bezüglich einer erfolgreichen und vor allem freudebringenden Kampagne 2023.

Narrenregierung vereidigt

Mehr zum Thema

Vor dem Götzenturm

Narreneid in Hettigenbeuern abgelegt

Veröffentlicht
Von
hes
Mehr erfahren
Rathaussturm

Die Narren haben in Boxberg nun das Sagen

Veröffentlicht
Mehr erfahren
Fasnacht

Karin und Olaf als neues Prinzenpaar in Lauda inthronisiert

Veröffentlicht
Von
Diana Seufert
Mehr erfahren

In bewährter Manier managte er sodann die Vereidigung der ganzen Getzemer Narrenregierung. Zunächst versicherte Präsident Eberwein „Gott Jokus, ich bleibe der Faschenoacht treu – Getzi Ahoi!“, dann sicherte mit dem Narreneid der Alt-Neu-Vorstand in Form des Obernarren-Trios „Spaß und Heiterkeit, so dass ein jeder Narr sich freut“ ihre Einsatzbereitschaft zu. Schließlich schwor auch das Komitee feierlich den Narreneid „... mit Herz und Verstand sind wir bereit, zu starten durch die närrische Zeit!“. Im weiteren Verlauf verpflichteten sich auch die Tanz-Gruppen der Fastnachtsgesellschaft, die Tanzknöpfe, die Kirschkernhüpfer, die Jugendgarde und das Männerballett, zum pflichterfüllenden Engagement bei der Traditionspflege im Verlauf der nun beginnenden „Fünften Jahreszeit“ in Herzkerschehausen.

Nach dem feierlichen Akt der Amtseinsetzung und der Erklärung der offiziellen Kampagnen-Eröffnung gab Präsident Eberwein noch einen kurzen Ausblick über den Stand der Vorbereitungen und die projektierten Veranstaltungen, verbunden mit der Hoffnung, dass alles nach Plan ohne erneute äußere Beeinträchtigungen über die Bühne gehen kann.

Kleiner Wermutstropfen

Dabei fiel allerdings schon ein kleiner Wermutstropfen in den Kelch der närrischen Vorfreude, denn durch Veränderungen in der Altersstruktur und bedingt durch Nachwirkungen der Pandemie-Einschränkungen muss die Fastnachtsgesellschaft „Getzemer Narre“ erstmals in ihrer Geschichte eine Saison ohne Prinzengarde bestreiten – somit werden mit Gardetanz und Showtanz bedauerlicherweise einige Perlen im Kranz der FG-Darbietungen fehlen. Aber natürlich besteht die Hoffnung auf einen Wiedereinstieg in naher Zukunft. Mit dem Dank an alle Teilnehmer bei der Eröffnung und der Gestaltung der Narren-Saison und vor allem in der Erwartung auf eine Freude bescherende und ungestört verlaufende „Getzemer Faschenoacht 2023“ klang der Auftaktsevent mit dem abschließend nochmals stimmgewaltig vorgetragenen „Getzemer Narre-Marsch“ hoffnungsvoll und vielversprechend aus. jm