AH-Turner aktiv Frühjahrsputz am Kriegerhain

Lesedauer:

Hettingen. Alljährlich, im zeitigen Frühjahr wird von den Altherrenturner des FC "Vitoria" Hettingen, ein Übungsnachmittag geopfert und ein Arbeitseinsatz getätigt. Anstatt sich an Turngeräten mit Leibesübungen und sonstigen Bewegungsspielen in der Turnhalle fit zu halten, ist eine Freilicht-Übung angesagt, denn da gehen die AH-Turner, mit Laubrechen, Fächerbesen und Schaufeln bewaffnet zum Kriegerhain am Oberhölzle.

AdUnit urban-intext1

Auf dem 80 Ar großen Gelände sind neben der Kapelle auch 65 Gedenksteine mit Namensschild der Hettinger Soldaten, die im Ersten Weltkrieg gefallen sind. Hinter jedem Gedenkstein wurde bei der Errichtung der Anlage 1923 eine Linde gepflanzt, um zu symbolisieren, dass die Toten weiterleben. Die nun über 90 Jahre alten Linden werfen im Herbst Unmengen Laub ab, dem die AH-Turner nun schon seit über 25 Jahre zu Leibe rücken und die gesamte Anlage säubern. Das anstrengende Abfahren des Laubes mit Schubkarren, wurde diesmal erleichtert durch Martin Mackert, der mit seinem Schlepper mit großer Frontladerschaufel im Einsatz war. Nach zweieinhalb Stunden hatten die 14 AH- Turnern unter der Leitung von Obmann Rudi Knühl den Kriegerhain von Laub und abgebrochenem Geäst gesäubert. Für diese alljährliche Säuberungsaktion bedankte sich der Vorsitzende des Heimatvereins Gundolf Scheuermann sehr. KM