AdUnit Billboard
Unbelasteter Erdaushub

Fortbildung für Deponiebetreiber

Von 
mh
Lesedauer: 

Buchen. Die Deponie Sansenhecken ist regelmäßig Standort für überregionale Schulungen für Deponiemitarbeiter und beliebter Tagungsort für verschiedene Arbeitskreise. Dieser Tage fand eine umfangreiche Fortbildung für Deponiebetreiber, die ausschließlich unbelasteten Erdaushub annehmen, statt.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Zu Gast waren 40 Teilnehmer aus dem Neckar-Odenwald- und Main-Tauber-Kreis. Für die Organisation war Thomas Gambke, Bereichsleiter Abfallwirtschaft bei der Kreislaufwirtschaft Neckar-Odenwald, zuständig. Horst J. Puscher, Honorarprofessor für Abfallwirtschaft an der HfT Stuttgart und HfWU Nürtingen und im Auftrag des Landkreistages Baden-Württemberg mit der Organisation der „Fortbildung Kreislaufwirtschaft“ beauftragt, leitete das Seminar.

Neben Änderungen im Deponierecht und den daraus resultierenden Konsequenzen standen die Verwertungsprüfung im Vorfeld der Ablagerung auf den Deponien sowie die neuen Anforderungen an die Rekultivierung im Vordergrund. Auch der Erfahrungsaustausch spielte eine wichtige Rolle.

Das inhaltlich gleiche Seminar findet am 14. Oktober für die Landkreise Heilbronn und Hohenlohe statt. Insgesamt werden damit über 70 Deponiewärter und Verwaltungsmitarbeiter geschult. mh

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1