Gesundheitsforum Buchen - Die etablierte Veranstaltung findet am Samstag, 24. Februar, in der Stadthalle Buchen statt Eine Mischung aus Fachvorträgen und Ausstellung

Lesedauer: 
Informationen rund um das Thema „Gesundheit“ gibt es am 24. Februar wieder in der Stadthalle. © Veranstalter

Buchen. Alle Jahre wieder, wenn die Fastenzeit beginnt und sich jeder wieder mehr auf seine Gesundheit besinnt, öffnet das Gesundheitsforum in Buchen seine Tore. Diesmal am Samstag, 24. Februar, ab 10.30 Uhr in der Buchener Stadthalle. Von Jahr zu Jahr ist der Andrang der Besucher höher. Die gelungene Mischung aus Fachvorträgen und Ausstellern aus der Region, lockt immer mehr Teilnehmer.

AdUnit urban-intext1

„Wir haben das Gesundheitsforum initiiert, um der Stadt Buchen und der gesamten Region eine Plattform zu bieten, bei der Themen, die die Gesundheit betreffen, allen näher gebracht werden können.“ So die Veranstalter Burkhard und Diana Scheuermann und Dr. Christina Steinbach. Auch in diesem Jahr bieten die Veranstalter wieder interessante Fachvorträge. Dr. Winfried Munz, Chefarzt die Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe an den Neckar-Odenwald-Kliniken, wird das Thema Wechseljahre beleuchten. Er widmet sich den Beschwerden und wie man mit ihnen umgehen kann. Das Thema Pflegekosten und Vermögensfallen wird durch Referent Stefan Schmitt (R+V Versicherung) aufgegriffen. Marc Donner (Hörakustikmeister aus Buchen) widmet sich dem Thema Hörgeräte und Zubehör. Telefonate und Fernsehen wieder entspannt verstehen, das ist sein Ziel für jeden Betroffenen in seinem Vortrag.

Burkhard Scheuermann wird einen Fachvortrag über das Thema Handyrücken halten, gerade für jüngeres Publikum ein sehr interessantes Thema, in Zeiten der Smartphones. Kirsten Häfner, Fachärztin für Innere Medizin, wird das Thema Antibiotika aus medizinischer Sicht erläutern und der Frage nachgehen, ob es Fluch oder Segen ist. Den Abschluss bildet Dr. Christina Steinbach, die das Thema der Bakterien nochmal aufgreift und sich diesem hinsichtlich der gesundheitlichen Aspekte für den Darm widmet.

Neben den Fachvorträgen bieten eine Vielzahl an Ausstellern wieder spannende Angebote. Neben langjährigen Wegbegleitern werden immer wieder neue Aussteller für das Format gewonnen. Die Organisatoren Scheuermann und Dr. Steinbach sind jedes Jahr sehr glücklich über die große Nachfrage. „Das zeigt, dass auch die Unternehmer der Region das Gesundheitsforum als eine Plattform wahrnehmen, um ihre Angebot und Dienstleistungen optimal zu platzieren und sich als Experten im Gesundheitsbereich aufzustellen.“ Neben den Ausstellern und Fachvorträgen wird auch für das leibliche Wohl gesorgt. Somit kann sich jeder am Gesundheitsforum wohlfühlen und bei einem Mittagessen oder einer Tasse Kaffee auch ins Gespräch mit den Referenten und Ausstellern kommen.