AdUnit Billboard
Einzelhandel - Goldener Mai war trotz kurzfristiger Vorbereitung erfolgreich / Aktivnacht und Gourmetmeile im Juli geplant / Neues Format für Autosonntag

Ein Standbetreiber ist ausgewandert

Von 
Martin Bernhard
Lesedauer: 

Buchen. Knapp eine Woche nach dem Goldenen Mai blickt Marko Eichhorn, Vorsitzender der Aktivgemeinschaft, im Gespräch mit den FN rundum zufrieden auf das Einkaufsfest in der Buchener Innenstadt zurück. „Die Resonanz der Händler und Standbetreiber war positiv“, stellt er fest. „Die Stimmung war gut und die Besucher waren gut drauf.“

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Die Vorbereitungen auf das Festwochenende hatten unter erschwerten Bedingungen stattfinden müssen. Denn wegen der unsicheren Coronalage konnte Eichhorn die Marktbeschicker erst Mitte März anschreiben. „Gut die Hälfte der Marktteilnehmer war nicht mehr aktiv“, musste Eichhorn feststellen. Einen der früheren Standbetreiber erreichte er telefonisch sogar im Ausland. Der Mann war inzwischen ausgewandert.

Diese Stelzendame stellte beim Goldenen Mai den Frühling, eine weitere den Sommer dar. Beide waren ein Hingucker. © Marko Eichhorn

Kurios war auch, wie es dazu kam, dass ein Kinderkarussell den Goldenen Mai bereicherte. Der Schausteller hatte auf Eichhorns Anfrage zunächst nicht geantwortet. Am Tag vor der Eröffnung meldete er sich und baute sein Fahrgeschäft am Samstag doch noch in Buchen auf. Schließlich sorgten insgesamt 30 bis 35 Marktbeschicker für ein abwechslungsreiches Angebot an Waren sowie an Speisen und Getränken.

Erfolgreiche Zaubershow

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

„Die Zaubershow am Samstagnachmittag war super“, stellt Eichhorn fest. Und auch die beiden Damen auf Stelzen, die den Frühling und Sommer darstellten, kamen beim Publikum gut an.

Der Kinderflohmarkt in der Vorstadtstraße dagegen war schwächer nachgefragt als erwartet. Wie in den vergangenen Jahren hatte auch der Förderverein des Lionsclubs gebrauchte Gegenstände in der Hofstraße angeboten. Außerdem lockte ein vom Goldenen Mai unabhängiger Flohmarkt auf dem TÜV-Parkplatz Menschen nach Buchen.

Und natürlich passte auch das Wetter mit angenehmen Temperaturen und Sonnenschein an beiden Tagen. Beim letzten Goldenen Mai vor der Coronakrise war das ganz anders. Nach den Aufzeichnungen des Aktivgemeinschaft-Vorsitzenden fiel im Jahr 2019 samstags Schneeregen bei einer Höchsttemperatur von fünf Grad, am Sonntag war diese auf nur neun Grad gestiegen. Damals sei eher Glühwein als frisch gezapftes Bier gefragt gewesen.

Für die nächsten Monate plant die Aktivgemeinschaft ihre bewährten Veranstaltungen. Die Aktivnacht am 8. Juli will man durch einen Markt mit regionalen Anbietern bereichern. Zur Gourmetmeile am 29. Juli sollen die Besucher in der Fußgängerzone mit Musik und wahrscheinlich von einem Zauberer unterhalten werden. Für den Autosonntag am 9. Oktober arbeitet man derzeit an einem neuen Veranstaltungsformat.

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3

Außerdem freut sich die Aktivgemeinschaft über einige Neumitglieder. Darüber hinaus sei der sogenannte „Arbeitgeber-Gutschein“ sehr gefragt, sagt Eichhorn. Diesen dürfen Arbeitgeber ihren Mitarbeitern im Wert von höchstens 50 Euro pro Monat steuerbegünstigt zukommen lassen.

Redaktion

AdUnit Mobile_Footer_1