AdUnit Billboard
Wimpina-Grundschule in Buchen - Neuen Wasserspender übergeben / Kosten für die Aufstellung teilten sich die Stadtwerke Buchen und der Förderverein

Die Freude ist groß

Von 
stv
Lesedauer: 
Das Bild zeigt von links den Vorsitzenden des Fördervereins Alexander Jacob, Beigeordneten Benjamin Laber, Marion Wohlmann, Anne Rottermann und Gerd Herold von den Buchener Stadtwerken, bei der „offiziellen Übergabe“ des Trinkwasserspenders. Die Kosten für die Aufstellung teilten sich die Stadtwerke Buchen und der Förderverein. © Stadtverwaltung

Buchen. Die Freude in der Wimpina-Grundschule war riesengroß: Ab sofort gibt es einen Wasserspender, der den Schülerinnen, Schülern und Lehrkräften zur Verfügung steht.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Der Wasserspender erfreut sich bereits großer Beliebtheit bei der Schulfamilie, ist sehr nachhaltig und leistet zudem einen großen Beitrag zur Vermeidung von Müll in Form von Plastikflaschen. Insbesondere auch für das an der Schule angebotene Ganztagsangebot mit Betreuungszeiten von bis zu acht Stunden täglich ist die Anschaffung sehr sinnvoll.

Dieses neue Angebot konnte in Kooperation mit der Schulleitung, den Stadtwerken Buchen, der Stadt Buchen und dem Förderverein der Wimpina-Grundschule Buchen eingerichtet werden. Die Anschaffungskosten teilten sich die Stadtwerke und der Förderverein. Übergeben wurde der Wasserspender im Beisein von Beigeordneten Benjamin Laber, Fachdienstleiterin Anne Rottermann, Alexander Jacob, dem Vorsitzenden des Fördervereins der Wimpina-Grundschule, Lehrerin Marion Wohlmann und Gerd Herold von den Buchener Stadtwerken. stv

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

AdUnit Mobile_Footer_1