AdUnit Billboard
Jahreshauptversammlung der Buchener Feuerwehr - Berichte und Ehrungen standen auf der Tagesordnung

Die Buchener Wehr hatte 2021 insgesamt 111 Einsätze

Andreas Hollerbach wurde bei der Jahreshauptversammlung für das Berichtsjahr 2021 der Freiwilligen Feuerwehr Buchen mit 100 Prozent der Stimmen im Amt bestätigt.

Von 
mag
Lesedauer: 
Beförderungen und Ehrungen gab es bei der Feuerwehr Buchen. Das Bild zeigt die Geehrten und Beförderten mit der Abteilungsführung und den Ehrengästen. © Matthias Grimm

Buchen. Weiter standen Ehrungen, Beförderungen und Berichte auf der Tagesordnung. Wie in den Jahren zuvor lagen die Jahresberichte des Abteilungskommandanten, des Schriftführers, der Jugendfeuerwehr und der Rettungshundestaffel für das Jahr 2021 als gedrucktes Heft vor, so konnte sich Hollerbach in seinem Jahresbericht auf die wichtigsten Ereignisse des letzten Jahres konzentrieren. Er hob besonders die Herausforderungen durch die Corona-Pandemie hervor und ließ anhand von Bildern einige der insgesamt 111 Einsätze des letzten Jahres Revue passieren. Bei den Einsätzen wurden 13 Personen gerettet, für drei Personen kam jede Hilfe zu spät. Die Abteilung Stadt besteht im Moment aus insgesamt 120 Mitgliedern, davon 14 in der Jugendfeuerwehr, 32 Mitglieder in der Alters- und Ehrenabteilung sowie 74 Mitglieder der Einsatzabteilung.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Anmeldung Newsletter "Mittagsnews"

Abschließend ging er auf die Statistik der Gesamtstadt ein und freute sich, dass die Feuerwehr Buchen mit insgesamt 624 Mitgliedern weiterhin die größte Feuerwehr im Landkreis sei. Er sprach seinen großen Dank an alle in der Feuerwehr-Familie aus und gab einen kurzen Ausblick auf die Einführung des Digitalfunks bei der Feuerwehr Buchen, die Ersatzbeschaffung mehrerer Fahrzeuge und den Abschluss des Feuerwehrbedarfsplans.

Kassier Alexander Schüssler legte den Jahresbericht für das Jahr 2021 und den Wirtschaftsplan 2022 vor. Der Wirtschaftsplan 2022 wurde von der Versammlung einstimmig genehmigt. Die Kassenprüfer Bernd Morschhäuser und Norbert Reichert bescheinigten dem Kassier eine einwandfreie Buchführung.

Dank für Einsatz

Bürgermeister Roland Burger sprach in seiner Ansprache den Mitgliedern der Feuerwehr seinen Dank aus – „nicht aus Pflichtgefühl, sondern weil es mir ein persönlicher Wunsch ist, Euch allen Danke zu sagen“. Weiter ging er darauf ein, wie wichtig die Nachwuchsgewinnung bei den Feuerwehren sein. „Noch sieht die Alterstruktur gut aus, aber darauf müssen wir ein besonderes Augenmerk legen. Was nützt das modernste Gerät, wenn es im Einsatzfall niemand bedient?“, führte Burger weiter aus.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Unter dem Tagesordnungspunkt „Aufnahmen“ konnte Andreas Hollerbach zwei neue Mitglieder in der Einsatzabteilung begrüßen: Melana Schuler und Dirk Westenhöfer. Aus der Jugendfeuerwehr konnte er Lea Genzwürker und Luca Watkins in die Einsatzabteilung übernehmen.

Für die meisten Übungsbesuche 2021 erhielten Josua Fischer, Matthias Grimm, Felix Hercher, Timo Hollerbach, André Ihrig, Arno Noe, Joshua Mackert, Dominik Matt und Andreas Hollerbach einen Nudelkorb.

Mehr zum Thema

Verkehrsunfall auf der L 582

Buchen: Drei Schwerverletzte bei Frontalzusammenstoß

Veröffentlicht
Von
mb/Bild: Bernhard
Mehr erfahren

Ehrungen und Beförderungen

Zum Feuerwehrmann beziehungsweise zur Feuerwehrfrau ernannte er Jennifer Heller und Martin Korabik. Jana Grimm darf als Oberfeuerwehrfrau ab sofort zwei Sterne auf den Schultern tragen.

Werner Geier und Ralf Knapp, beide Mitglieder der Rettungshundestaffel verabschiedete die Versammlung.

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3

Für ihre Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr Buchen erhielten Johannes Gramlich (15 Jahre), Markus Kaiser (25 Jahre), Hubert Bott und Karl-Heinz Wörner (40 Jahre), Ernst Schöllig (55 Jahre), Walter Landkammer (60 Jahre), Otto Leis (65 Jahre) sowie Helmut Wolf (75 Jahre) die Ehrung der Stadt Buchen und einen Geschenkkorb. Bei der Wahl des Abteilungskommandanten wurde Andreas Hollerbach mit 100 Prozent aller Stimmen wieder gewählt.

Im Namen der Gemeideratsfraktionen der Stadt Buchen und in seiner Funktion als Leitender Notarzt bedankte sich Priv.-Doz. Dr. med Harald Genzwürker bei der Feuerwehr Buchen für die konstruktive Zusammenarbeit und hob die Professionalität der Ehrenamtlichen hervor.

Zum Abschluss bedankte der stellvertretende Abteilungkommandant Arno Noe mit einem Präsent bei Andreas Hollerbach für seine Arbeit. mag

AdUnit Mobile_Footer_1