AdUnit Billboard
Katholische Frauengemeinschaft Hainstadt - Vorstandsmitglieder in ihren Ämtern bestätigt

Den eingeschlagenen Weg weitergehen

Lesedauer: 

Hainstadt. In der Mitgliederversammlung der Frauengemeinschaft (kfd) Hainstadt im Gasthaus „Schwanen“ erinnerte Brigitte Döllinger, Sprecherin des Vorstandsteams, an die kirchlichen und weltlichen Aktivitäten im Jahr 2020 sowie an die im sozialen und karitativen Bereich unterstützten Hilfsprojekte. Trotz Corona-Pandemie konnten noch ein Yoga-Schnupperabend für Senioren, zwei Frühstückswanderungen, eine Kräuterjagd für Kinder und Gottesdienste im Jahreskreis durchgeführt werden.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Nach dem Kassenbericht von Peggy Noack bestätigten die Kassenprüferinnen Annerose Rathmann und Irene Lamprecht eine einwandfreie Kassenführung. Die Entlastung des Vorstands fiel einstimmig aus.

Für 25-jährige Mitgliedschaft wurde Ulrike Kern geehrt, die sich besonders beim Weltgebetstag engagiert. In der Krabbelgruppe wurde Katharina Gramlich als neues Mitglied begrüßt.

Bei den anschließenden Wahlen wurde das Vorstandsteam mit Brigitte Döllinger (Teamsprecherin und Schriftführerin), Peggy Noack (Kassenwartin), Ria Bethäuser, Martha Dosch, Ellengard Wolf, Ursula Balles und Ursula Vaassen, die für die Gottesdienste zuständig ist, bestätigt. Als Kassenprüferinnen fungieren Annerose Rathmann und Heike Kurz.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Viele Veränderungen

Pfarrer Johannes Balbach dankte dem Führungsteam sowie allen Frauen für ihren Einsatz in der Pfarrgemeinde. Er erinnerte an das Wirken der kfd im Bundesverband und informierte, unter welchen besonderen Hygienevorschriften die Pfarrscheune von Gruppen genutzt werden kann. Das aktuelle Thema „Pastoral 2030“ werde viele Veränderungen im kirchlichen Leben mitbringen und von entscheidender Bedeutung für die Zukunft der Kirche sein.

Balbach motivierte die Mitglieder, den eingeschlagenen Weg weiterzugehen. Der Versammlung war ein von den Frauen mitgestalteter und von Pfarrer Balbach zelebrierter Gottesdienst vorausgegangen.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1