AdUnit Billboard
Verkehrswacht Buchen

Das ABC des Straßenverkehrs lernen

Die ersten Schritte auf dem Schulweg sind eine neue Herausforderung

Von 
ad
Lesedauer: 
Mit diesen Spruchbändern werden die Autofahrer an den Schulanfang erinnert. © Adrian Brosch

Neckar-Odenwald-Kreis. Das neue Schuljahr hat nun auch für die Erstklässler begonnen, die Einschulungsfeiern fanden zum Großteil bereits statt. Doch Kinder und besonders Schulanfänger sind noch keine „erwachsenen Verkehrsteilnehmer“. Sie sind noch sehr impulsiv und können daher auf Einwirkungen von außen plötzlich unberechenbar reagieren und dabei Verkehrsgefahren für sich selbst und andere Verkehrsteilnehmer herbeiführen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Burkhard Metzger als Präsident der Landesverkehrswacht Baden-Württemberg erklärt: „Viele Erstklässlerinnen und Erstklässler müssen das ABC des Straßenverkehrs erst lernen. Die ersten Schritte auf dem Schulweg sind für sie eine neue Herausforderung. Deswegen sollten erwachsene Verkehrsteilnehmende in den ersten Wochen nach Schulbeginn sehr achtsam sein, wenn sie im Umkreis von Schulen unterwegs sind. Als Verkehrswacht raten wir allen, auch Eltern von Schulanfängern, dazu, sich an die zulässige Höchstgeschwindigkeit zu halten und stets bremsbereit zu sein.“

Dahingehend müssen sich Fahrzeugführer gegenüber Kindern, Hilfsbedürftigen und älteren Menschen, insbesondere durch Verminderung der Fahrgeschwindigkeit und durch Bremsbereitschaft so verhalten, dass eine Gefährdung dieser Verkehrsteilnehmer ausgeschlossen ist (§ 2 Abs. 2a StVO). Optisch darauf aufmerksam macht derzeit die Banner-Kampagne der Verkehrswachten in Baden-Württemberg. Sie ist fester Bestandteil der Aktion „Sicherer Schulweg“ auf Initiative des Ministeriums des Inneren, für Digitalisierung und Kommunen, des Ministeriums für Verkehr sowie des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport mit Unterstützung der Polizei Baden-Württemberg, der Verkehrswachten, Schulen, Landkreise, Städte und Gemeinden sowie der Partner der landesweiten Verkehrssicherheitsaktion „Gib acht im Verkehr“.

70 Spruchbänder

Mehr zum Thema

Main-Tauber

Auf Schüler Rücksicht nehmen

Veröffentlicht
Von
Bild: Verkehrswacht
Mehr erfahren

Die Verkehrswacht Buchen hat in diesem Jahr zum Hinweis auf den Schulbeginn die Gemeinden im Mittelbereich Buchen sowie die Gemeinden Limbach und Schefflenz mit insgesamt 70 Spruchbändern mit der Aufschrift „Bitte langsam!, Schule hat begonnen!“ versorgt. Mehr noch: Die steigende Nachfrage nach den Bannern der Verkehrswacht und der Unfallkasse Baden-Württemberg gibt den Organisatoren recht. In diesem Jahr erhöhen weitere 600 Exemplare den Bestand der in den vergangenen Jahren bereits ausgelieferten Banner, die zur Rücksichtnahme auf die verkehrsunerfahrenen Erstklässler auffordern.

Gut vorbereiten

Zusätzlich sollten Eltern ihre Kinder gut auf den Schulweg vorbereiten. Dies funktioniert am besten bei Aufklärungsveranstaltungen der Verkehrswachten vor Ort. „Diese Spruchbänder wurden zum Schulbeginn an den Einfahrten der Gemeinden des Altkreises Buchen angebracht. Die Verkehrswacht Buchen bittet zum Schulanfang die Verkehrsteilnehmer auf Schülerinnen und Schüler auf ihrem Weg zur Schule besondere Rücksicht zu nehmen“, so Albert Ullrich (Hainstadt) als Geschäftsführer der Verkehrswacht Buchen.

Zudem stehen laut Ullrich seit Jahren an den ampelgesicherten Straßenübergängen die Schilder „Beispiel geben: Bei Grün gehen – bei Rot stehen!“. Damit wird insbesondere an das gute Beispiel Erwachsener appelliert. „Die Verkehrswacht Buchen hofft, dass Schulwegunfälle vermieden werden“, erklärt Ullrich abschließend.

Fünf Tipps

Fünf Tipps für einen sicheren Schulweg zur Weitergabe an Kinder: Nicht zur Schule rennen, sondern aufmerksam gehen. Immer vor dem Bordstein stehen bleiben. Nach links, rechts, links schauen: Wenn kein Auto kommt, über die Straße gehen. Vor dem Zebrastreifen stehenbleiben und den Arm ausstrecken: Erst gehen, wenn die Autos stehen. Bei Rot stehen, bei Grün gehen. Aber erst, wenn alle Autos angehalten haben. Mehr Informationen unter www.verkehrswacht-bw.de. ad

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1