AdUnit Billboard
Weihnachtsmarkt - Stadt, Fraktionsvorsitzende des Gemeinderats sowie Aktivgemeinschaft mussten sich nun doch zur Absage durchringen / Eisbahn bleibt erst einmal

Buchen: Doch kein „Budenzauber” auf dem Musterplatz

Von 
Michael Fürst
Lesedauer: 
Kann hier trotz der Absage des Weihnachtsmarkts in den kommenden Wochen Schlittschuh gelaufen werden? Ob die Eisbahn in Buchen öffnen kann, ist weiterhin offen. Am Montag zumindest weiter aufgebaut. © Michael Fürst

Buchen. Jetzt also doch: Tagelang hatte die Stadt Buchen an der Ausrichtung des Weihnachtsmarktes festgehalten und alle in Hebel in Bewegung gesetzt, dass der „Budenzauber“ trotz aller verschärfter Corona-Verordnungen stattfinden kann. Fünf Tage vor der geplanten Eröffnung wurde das vorweihnachtliche Treiben nun doch noch abgesagt. Dies teilte die Stadt Buchen am Montagnachmittag mit.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Mehr zum Thema

Die wichtigsten News des Tages

FN Mittags Newsletter - Jetzt anmelden!

Mehr erfahren

In dem Schreiben heißt es wörtlich: Die Planungen für den Buchener Weihnachtsmarkt wurden in den letzten Wochen akribisch an die Vorschriften der Corona-Verordnung angepasst. Lange haben die Stadtverwaltung und die Aktivgemeinschaft deshalb geglaubt, diese beliebte Veranstaltung am kommenden Wochenende auch durchführen zu können. Nach einer Abwägung aller aktuellen Entwicklungen fiel jetzt aber in Abstimmung mit den Fraktionsvorsitzenden des Gemeinderates und unter Einbindung der Aktivgemeinschaft die Entscheidung, den Markt doch abzusagen.

Buchen ist aber bei weitem nicht die einzige Kommune, die diesen Schritt gehen musste. So sind zum Beispiel auch in Mosbach, Hardheim und Osterburken die Weihnachtsmärkte bereits vor einigen Tagen abgesagt worden.

Buchens Bürgermeister Roland Burger sagte nun zur aktuellen Entscheidung: „Wir hätten unserer Bevölkerung in Buchen sehr gern diese kleine Abwechslung geboten und hätten auch Sorge dafür getragen, dass alle Coronavorschriften eingehalten worden wären. Aber die aktuellen Zahlen sprechen ganz eindeutig dagegen.“

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Mehr zum Thema

Buchen

Weihnachtsmarkt in Buchen nun doch abgesagt

Veröffentlicht
Von
Michael Fürst
Mehr erfahren

Appell des Ministerpräsidenten

Zudem appelliert auch Ministerpräsident Kretschmann ganz aktuell an die Bevölkerung, soziale Kontakte nach Möglichkeit einzuschränken. Diesen Appell haben sich die Verantwortlichen in Buchen ebenfalls zu Herzen genommen. „Unter den aktuellen Umständen wäre ein Weihnachtsmarkt – unter welchen Bedingungen auch immer – nicht vermittelbar gewesen,“ begründet der Bürgermeister diese kurzfristige Entscheidung, die allen Beteiligten, auch im Hinblick auf die Marktbeschicker, durchaus „schwer gefallen“ sei.

Was allerdings mit der geplanten Eisbahn auf dem Musterplatz geschieht, ist noch offen. Stand gestern soll das Schlittschuhvergnügen unter den dann geltenden Bedingungen möglich sein. So wurde am Montag noch geschraubt, gehämmert und aufgebaut. Veranstalter der Eisbahn ist die BBV. Das Unternehmen organisiert den Glasfaserausbau im Neckar-Odenwald-Kreis. Pressesprecher Thomas Fuchs sagte auf FN-Nachfrage, dass man auf „2G“ und „2G+“ vorbereitet sei.

Ressortleitung Leiter der Redaktionen Buchen und Sport

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1