In der Probezeit Bier-Durst am Steuer gelöscht

Lesedauer: 

Buchen. Ein junger Autofahrer verspürte am Mittwochnachmittag in Buchen offenbar einen unwiderstehlichen Durst auf eine Flasche Bier und trank während der Fahrt am Steuer seines Autos. Dies kam bei einem Streifenwagenteam der Polizei nicht besonders gut an. Die Beamten stoppten den durstigen Führerscheinneuling um 16.25 Uhr und unterzogen ihn einer Kontrolle. Ein bei dem 18-Jährigen durchgeführter Alcotest zeigte nahezu 0,5 Promille an. Das Corpus Delicti, die Bierflasche, lag leer im Fußraum des Wagens. Sein Auto blieb somit vorerst stehen.

0-Promille-Regelung

AdUnit urban-intext1

Da für den Fahranfänger, der sich noch in der Probezeit befindet, die 0-Promille-Regelung gilt, muss er nun mit einer entsprechenden Anzeige und unter Umständen mit einer Nachschulung rechnen.