AdUnit Billboard
Heimatverein Bödigheim - Generationswechsel im Vorstand steht bevor / Nächstes Treffen findet am 16. November statt

Arbeitsgruppe soll Zukunftsperspektiven erarbeiten

Lesedauer: 

Bödigheim. Eigentlich hätte der Heimatverein Bödigheim gerne sein 20-jähriges Bestehen groß gefeiert. Doch die Pandemie schob dem, wie auch vielen anderen Aktivitäten, einen Riegel vor. Die Mitgliederversammlung im Sommer bot die Gelegenheit, zurückzublicken und auch nach vorne zu schauen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Zehn Jahre nach der Gründung des Heimatvereins blickte der damalige Vorsitzende Hermann Fischer auf eine beachtliche Reihe von realisierten Projekten zurück: die Federführung bei der Ausrichtung des Dorffestes zur 1000-Jahr-Feier, die Erstellung des Jugendhauses, die Herausgabe einer Dorfchronik, die Errichtung und Pflege von Ruhebänken auf der Gemarkung, der Bau von Spielgeräten und des „Römerturmes“ auf dem Spielplatz, die Mithilfe bei der Erneuerung der Unterkunftshütten an der Freizeitanlage „Eckbuckel“ und einiges mehr.

Der Heimatverein ist dabei kein abstraktes Gebilde, sondern er lebt vom Einsatz der Bödigheimer Bürger. Ein Glücksmoment für die Aktivität waren das Engagement des Vorsitzenden in Kombination mit seiner Tätigkeit als Ortsvorsteher und eines harter Kerns von Mitgliedern, die ihren Freiraum als Rentner wahrnahmen, sich in die Dorfgemeinschaft einzubringen. Dazu kam die Unterstützung durch beachtliche Geld- und Sachspenden.

Nach einer sehr erfolgreichen ersten Dekade verlangsamte sich das Tempo der Aktivitäten. Es gab nach 15 Jahren einen Wechsel im Vorstand und die aktiven Mitstreiter wurden älter. „Nun stellt sich die Frage, wie es mit dem Heimatverein Bödigheim weiter gehen kann“, so dessen Vorsitzende Helga von Rüdt. Die Aufgabe, aus dem Verstehen der Vergangenheit heraus, die Gegenwart und Zukunft gemeinsam und zum Wohle der Dorfgemeinschaft mit zu gestalten, bestehe nach wie vor.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Backofen beleben

Das Hauptziel des Heimatvereins, die jüngere und ältere Ortsgeschichte aufzuarbeiten, sei mit der Herausgabe des Heimatbuches gut gelungen, aber nicht abgeschlossen. Gebe es doch immer weniger ältere Bürger, die von damals erzählen können oder eine Menge Fotos, die die Geschichte zeigen. Diese zum Beispiel zu sammeln, zu beschriften, Ausstellungen zu organisieren oder einen Bildband zu gestalten, sieht die Vorsitzende als eine mögliche Aufgabe des Heimatvereins. Ein weiterer Punkt sei die Belebung des Backofens, der seit seiner Errichtung nur wenige Male genutzt wurde. „Hier ein regelmäßiges Treffen im Dorfleben einzurichten, wäre eine dankenswerte Aufgabe“, betont von Rüdt. Um solche Aktivitäten zu stemmen, brauche es frische Kräfte im Heimatverein. Es stehe ein Generationenwechsel an, vor allem was die Führung des Vereins angeht.

Bis auf den Vorsitz und die Schriftführung werden die Ämter von denselben Menschen seit der Gründung geführt. In der Mitgliederversammlung wurde beschlossen, dass der Vorstand nur noch für ein Jahr gewählt wird und in diesem Jahr eine Arbeitsgruppe eine Zukunftsperspektive für den Verein und seine Führung finden soll. Diese Gruppe kam bereits einmal zusammen und trifft sich am 16. November um 19 Uhr wieder im Jugendhaus. Interessenten sind eingeladen, sich zu informieren und mitzuarbeiten in diesem Kreis.

„Man muss bei den Überlegungen auch in Betracht ziehen, dass es bei der Vielzahl von Vereinen in Bödigheim, in denen viele Bödigheimer mehrfach engagiert sind, sinnvoll sein kann, auf einen Heimatverein im Dorf zu verzichten und ihn aufzulösen“, sagt die Vorsitzende. Der gesellige Aspekt sei in der Vergangenheit im Vereinsleben auch nicht zu kurz gekommen. Man habe sich getroffen, Ausflüge und Führungen in kulturellen Einrichtungen der Region unternommen oder sich bei Gemeinschaftsveranstaltungen wie dem Weihnachtsmarkt engagiert.

Doch Letzteres alleine könne nicht Sinn und Zweck eines Heimatvereins sein. Dazu gebe es die anderen Vereine und nicht zuletzt die evangelische Kirchengemeinde.

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1