Erfolgsgeschichte - Kolpingfamilie Buchen aktiv

3000 Paar Schuhe gesammelt

Lesedauer: 

Buchen. Als das Kolpingwerk Deutschland vor fünf Jahren die Sammelaktion „Mein Schuh tut gut!“ ins Leben rief, hätten wohl nur die wenigsten gedacht, dass sich diese Aktion zu einer Erfolgsgeschichte ungeahnten Ausmaßes entwickelt und insgesamt schon über eine Million Paar Schuhe gesammelt wurden.

AdUnit urban-intext1

Von Anfang an dabei

Auch die Buchener Kolpingfamilie war von Anfang an dabei und rief die Bevölkerung dazu auf gebrauchte, jedoch noch gut erhaltenen Schuhe zu sammeln, um diese in Entwicklungsländern zu verteilen, beziehungsweise einem geordneten und sozialverträglichen Recycling zuzuführen.

Allein in Buchen wurden seit Beginn etwa 3000 Paar Schuhe gesammelt, wobei im Jahr 2020 aufgrund der Pandemie unter schwierigen logistischen Bedingungen ein Spitzenwert von 900 Paaren erreicht wurde.

Dieses Ergebnis verkündete die Vorsitzende Sandra Röckel während der kürzlich abgehaltenen Vorstandsitzung in digitalem Format. Ihr Dank galt dabei allen Spendern, zumal dieses tolle Sammelergebnis innerhalb von nur einem Wochenende im Dezember erzielt wurde. Einig war man sich im Vorstandsteam, diese Aktion auch weiterhin einmal jährlich durchzuführen.

AdUnit urban-intext2