Schweigern

Positive Entwicklung

Ortschaftsrat zum Ruftaxi

Lesedauer: 

Schweigern. Eine öffentliche Sitzung des Ortschaftsrates fand im Bürgersaal des Rathauses statt. Zu Beginn wurde das Ruftaxi-Konzept der VGMT von Jürgen Goldschmitt vorgestellt. Das System ergänzt den vorhandenen ÖPNV, bedarfsorientiert zu den Schwachverkehrszeiten und während der Ferien, Wochenenden und an Feiertagen. Das Ruftaxi fährt nach einem Fahrplan, aber nur dann, wenn Bedarf besteht und es vorher gebucht wird. Im weiteren Verlauf berichtete Ortsvorsteher Ferdinand Eck von den Maßnahmen 2022. In einer gemeinsamen Aktion wurde im Sommer durch eine Helfertruppe der Ortsverwaltung von Karl Daberger, Waldemar Behringer, Engelbert Schmitt, Rene König und Ferdinand Eck der Fallschutz unter den Schaukeln am Spielplatz in der Ortsmitte erneuert und Pflegearbeiten am Gelände durchgeführt.

Komplett saniert wurde der Fußgängersteg am Mörschweg über den Mühlkanal. Ein neues Spielgerät, eine Fliegerwippewurde auf dem Spielplatz im Wohngebiet „An der Dell“ aufgestellt. Diese beiden Arbeiten wurden durch den Bauhof durchgeführt. Geschaffen wurde eine neue Sitzgelegenheit in der Sonnenstraße. Das Dach der Aussegnungshalle im Friedhof ist in die Jahre gekommen und steht zur Renovierung an. Verkabelt wird der Mörschweg durch die Netze BW, dadurch erhalten die Anlieger einem erdseitigen Hausanschluss. Im Rahmen dieser Maßnahme wird auch die alte Straßenbeleuchtung auf neue LED-Leuchten umgestellt.

Seit der Baufreigabe des neuen Wohngebietes „Sonnenstraße“ im Mai 2021 wird dort kräftig gebaut. 14 Häuser sind zur Zeit in der Bauphase oder fertiggestellt. Die ersten Familien sind bereits in ihr neues Zuhause eingezogen. Sehr erfreulich für die weitere positive Entwicklung der Gemeinde und trägt damit zur Stärkung der vorhanden Infrastruktur bei, erläuterte Ferdinand Eck.

Mehr zum Thema

Verkehrsgesellschaft Main-Tauber

Ruf-Taxi-Abstimmung läuft

Veröffentlicht
Mehr erfahren
Energieeinsparung

In Wertheim und in der Region: Wenn nachts das Licht aus bleibt

Veröffentlicht
Von
Birger-Daniel Grein
Mehr erfahren

Im Anschluss standen Fragen und Anregungen der Bürger auf der Tagesordnung. Ein Bürger bemängelte die fehlende Straßenbeleuchtung am Gehweg für Fußgänger, entlang der viel befahrenen Bundesstraße am Ortsausgang Richtung Unterschüpf sowie der Querungshilfe über die Straße Richtung Bad Mergentheim. Lob gab es von den Besuchern für die Aufstellung zweier Bänke am Wanderweg oberhalb des Sportgeländes durch den Verschönerungsverein.