Einsatz wegen Ruhestörung - 26-Jähriger wird rabiat Polizisten in der Nacht angegriffen

Lesedauer: 

Bestenheid. Ein Einsatz wegen Ruhestörung und dem Verdacht eines Verstoßes gegen die Corona-Verordnung lief am frühen Mittwochmorgen in Bestenheid alles andere als gesittet ab.

AdUnit urban-intext1

Anwohner hatten gegen 3 Uhr die Polizei verständigt, weil sich auf dem Gelände der Comenius Realschule lautstark mehrere junge Erwachsene versammelt hatten. Beim Eintreffen der Polizeistreife flüchtete ein Teil der Gruppe, der Rest sollte von den Beamten kontrolliert werden.

Während sich ein Großteil der jungen Leute auswies, verweigerte ein 26-Jähriger jegliche Kooperation. Er störte den Einsatz der Polizei zunächst durch Zwischenrufe und wüste Beleidigungen.

Als er sich weigerte, seine Personalien herauszugeben und deswegen durchsucht werden sollte, wurde der junge Mann handgreiflich. Er versuchte, sich aus dem Griff eines Polizisten zu winden und schlug nach den Beamten.

AdUnit urban-intext2

Auch als ihm schließlich Handschellen angelegt wurden, wollte sich der 26-Jährige nicht beruhigen, weshalb er die Streife auf das Polizeirevier nach Wertheim begleiten musste.

Ein Atemalkoholtest ergab bei ihm einen Wert von mehr als 0,8 Promille.