Ökumene - Stallweihnacht in Unterschüpf verband Gottesdienst mit einem Krippenspiel Kinder führten Weihnachtsbotschaft auf

Von 
wahe
Lesedauer: 
Mit ihrer Weihnachtsbotschaft spielten sich die Kinder bei der Stallweihnacht in die Herzen der Gottesdienstbesucher. © Rieger

Unterschüpf. Aus allen Richtungen strömten Menschen an Heilig Abend auf den Talhof der Familie Graf bei Unterschüpf. Seit Wochen wurden von vielen Helfern fleißig Kulissen für das Krippenspiel gebaut. Ein ökumenischer Projektchor probte und ein Bläserensemble des Musikvereins Unterschüpf sagte seine Teilnahme zu. Und am wichtigsten: Viele Kinder aus dem Schüpfer Grund, ob evangelisch oder katholisch, übten unter Anleitung eines ökumenischen Mitarbeiterteams ein schönes Krippenspiel ein.

AdUnit urban-intext1

Mit moderner Licht- und Tontechnik ausgestattet, fand dann der erste ökumenische Familiengottesdienst an Heilig Abend in Unterschüpf statt, der von Geistlichen beider Konfessionen geleitet wurde.

Pfarrer Steffen Kolb und Pfarrer Dr. Heinrich Kücherer freuten sich über die rege Teilnahme. Etwa 600 Menschen feierten Gottesdienst, Kinder spielten die Weihnachtsbotschaft in die Herzen und die Tiere in der Scheune blieben gelassen und ruhig. Im Anschluss gab es dann Winzerglühwein und Punsch an den Feuertonnen. Eine gelungene Einstimmung auf Weihnachten. wahe