Heidrun Beck will in Boxberg Bürgermeisterin werden

Von 
Harald Fingerhut
Lesedauer: 

Boxberg. Quasi in letzter Minute gab es noch eine weitere Bewerbung für die Bürgermeisterwahl in Boxberg. Heidrun Beck aus Niederstetten hat ihre Unterlagen am Montagnachmittag auf dem Rathaus abgegeben. Nachdem es zunächst so aussah, als ob sich niemand um den Chefsessel des Boxberger Rathauses bewerben sollte, nahm das Kandidatenkarussell dann doch gehörig Fahrt auf. Die Boxberger Bürger haben nun beim Urnengang am Sonntag, 14. März, in der Tat die Qual der Wahl. Neben Heidrun Beck und Christian Völkel kandidieren noch Thomas Henninger und Christoph Andreas Kastl, sofern der Wahlausschuss ihre Zulassung bestätigt.

AdUnit urban-intext1

 

Mehr zum Thema

Link Alle Meldungen im Newsticker Odenwald-Tauber

Mehr erfahren

Redaktion Stellvertretender Redaktionsleiter der Main-Tauber-Kreis-Redaktion, Schwerpunkte auf den Kommunen Königheim und Tauberbischofsheim.