Seelsorgeeinheit Grünsfeld Gebetsstationen und Hausgebet

Von 
pm
Lesedauer: 

Grünsfeld/Wittighausen. Wie viele andere Kirchengemeinden, sehen sich in diesem Jahr auch die Gläubigen der Seelsorgeeinheit Grünsfeld-Wittighausen der Herausforderung gegenüber, die anstehenden Osterfeiertage anders als üblich zu gestalten. In den Kirchen ausliegende Hausgebete für Palmsonntag, Gründonnerstag, Karfreitag und Ostersonntag rufen dazu auf, im Familienkreis die Feiertage mitzufeiern. Auch auf der Homepage der Seelsorgeeinheit (www.kath-gw.de) finden sich hierzu Materialien zum Download. Am Palmsonntag stehen in den Kirchen von Grünsfeld und Unterwittighausen Tische bereit, auf die bis 12 Uhr selbst gebastelte Palmbüschel auch aus den anderen Teilgemeinden abgelegt werden können. Nach der Segnung durch Pfarrer Störr können sie ab 14 Uhr wieder abgeholt werden. Am Karfreitag ist in allen Kirchen das Kreuz sichtbar aufgestellt und ruft zu einem kurzen Gebet auf. Ausliegende Fürbitt-Bücher ermöglichen es, die eigenen Anliegen ins Wort zu bringen. Am Ostersonntag brennen in den Kirchen der Seelsorgeeinheit den ganzen Tag die in der Nacht gesegneten Osterkerzen. Alle sind aufgerufen, das Osterlicht nach Hause zu holen. Für alle, die keine eigene Osterkerze besitzen, stehen kleine Kerzen in den Kirchen bereit. Das Osterfest ist das große Zeichen der Hoffnung und Zuversicht, die aus dem Glauben erwachsen. Beides brauchen wir in diesen Tagen ganz besonders. In der Hoffnung, durch diese kleinen Zeichen und Impulse Ostern auch dieses Jahr erlebbar zu machen, sind alle aufgerufen, davon Gebrauch zu machen. pm