Geburtstag - Hela Julier, Ehrenmitglied des TSV Tauberbischofsheim, wird 90 Bewegung war für sie immer das A und O

Von 
hvb
Lesedauer: 

Tauberbischofsheim. Eines war immer ihr Ziel: Menschen in Bewegung zu bringen.

AdUnit urban-intext1

Das hat sie mit viel Energie und Ausdauer über Jahrzehnte geschafft. Heute feiert Hela Julier, die „Grande Dame“ des TSV Tauberbischofsheim, ihren 90. Geburtstag.

Hela Julier aus Tauberbischofsheim wird heute 90 Jahre alt. © Agnes Stauder

Ursprünglich gehörte die Leidenschaft der gebürtigen Tauberbischofsheimerin der Leichtathletik. 1949 – vier Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs – wurde sie Badische Jugendvizemeisterin im Kugelstoßen und Dritte im Diskuswurf. Erst mit 16 Jahren begann sie mit dem Geräteturnen, die sich die Leichtathletik in der Kreisstadt nicht so recht etablieren konnte. Das Turnen sollte sie in den Bann ziehen.

Auslöser war ein Kurs an der Sporthochschule Köln, den der Begründer des modernen Kinderturnens, Hermann Ohnesorge, 1951 leitete. Er entfachte in ihr Begeisterung.

AdUnit urban-intext2

Gemeinsam mit zwölf Männern und sechs Frauen wurden sportliche Angebote entwickelt. Hela Julier sollte Mitte der 50er Jahre die erste Frauengruppe ins Leben rufen, die sie über Jahrzehnte trainierte.

Aus der zunächst kleinen Turngruppierung entwickelte sich im Laufe der Jahre die größte Abteilung im TSV 1863 Tauberbischofsheim. Heute hat sie über 1000 Mitglieder. Das ist auch ein Verdienst der nimmermüden Jubilarin, die ihre Gabe, Begeisterung für den Sport und die Bewegung zu vermitteln, ohne dem Leistungsprinzip oberste Priorität einzuräumen, an andere weitergab. Dennoch blickt sie nicht ohne Stolz auf herausragende Platzierungen bei Meisterschaften, die ihre Turnerinnen und Turner errangen und auch heute erreichen.

AdUnit urban-intext3

Dass sie sich nicht nur aktiv im Dass sie sich nicht nur aktiv im Verein, sondern auch beim Badischen Turnerbund engagierte, um ihre Turnabteilung voranzubringen und mit immer neuen Ideen zu füttern, war für Hela Julier eine Selbstverständlichkeit.

AdUnit urban-intext4

Ihr Schaffen für den Sport fand in zahlreichen Auszeichnungen Anerkennung: Sie ist Trägerin des Bundesverdienstkreuzes am Bande, Ehrenmitglied des Badischen Turnerbunds, Ehrenmitglied des TSV Tauberbischofsheim, erhielt anlässlich ihres 80. Geburtstags die Schlossmedaille der Stadt – als Zweite nach Thomas Bach. Die Liste ihrer Funktionen im Turnerbund und die ihrer Auszeichnungen ist lang.

Ihren heutigen Geburtstag feiert die Jubilarin nicht, denn sie will sich an die Coronaregeln halten und niemanden dazu verführen, diese zu brechen. Deshalb ergeht es ihr an ihrem 90. Wiegenfest ein wenig so wie Miss Sophie in „Dinner for one“ – nur eben ohne Diener.

Die Fränkischen Nachrichten schließen sich den Glückwünschen zum 90. Geburtstag gerne an. hvb