AdUnit Billboard
Kinderhaus Oberschüpf - Rosemarie Meyer nach 46 Jahren Dienst im Kindergarten in den Ruhestand verabschiedet

Beliebte Erzieherin für Einsatz gewürdigt

Von 
Waltraud Henninger
Lesedauer: 
Inmitten „ihrer“ Kinder wurde Rosemarie Meyer (Zweite von links) nach 46 Jahren Dienst im Kindergarten, davon 35 Jahre im Kinderhaus Oberschüpf, feierlich in den Ruhestand verabschiedet. Auftritte der Mädchen und Jungen gestalteten Kinderhausleiterin Renate Herm (links) und Gerda Hermann (rechts) mit. © Waltraud Henninger

Oberschüpf. Der Erntedankgottesdienst im Oberschüpfer Schlossgarten bildete den passenden Rahmen für die Verabschiedung von Erzieherin Rosemarie Meyer durch Pfarrer Dr. Heiner Kücherer und den Elternbeirat. Die künftige Ruheständlerin kann auf 46 Jahre Dienst im Kindergarten, davon 35 Jahre im Kinderhaus Oberschüpf, zurückblicken.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Die Kindergartenkinder sangen mit Kinderhausleiterin Renate Herm und Gerda Hermann „Kommt alle her und macht mit“. Außerdem gestalteten sie eine kleine Aufführung, die zur Verabschiedung von Rosemarie Meyer und zum Erntedankfest passte.

Susanne Oehm-Henninger begleitete den Spontanchor und den Elternchor bei verschiedenen Liedern zur musikalischen Umrahmung der Feierstunde. Zu den Teilnehmern gehörten auch viele Eltern, die der langjährigen Erzieherin ihrer Kinder auf unterschiedliche Weise „Danke“ sagten.

Pfarrer Kücherer zitierte als Bibeltext aus dem Markus-Evangelium „Das Wunder der Brotverteilung“. Die sei ein Kapitel zum Nachdenken, stellte er fest. So könne man eigentlich auch mit weniger satt werden und mit weniger zufrieden sein.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Besonders würdigte der Pfarrer die allseits beliebte Erzieherin Rosemarie Meyer für ihre große Leistung in all den Jahren und für die Freude, mit der sie die Kinder betreut habe und die sie dabei selbst habe erleben dürfen. Einige von diesen Mädchen und jungen seien inzwischen selbst Eltern.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1