Familiensporttag - Auch die zweite Auflage fand wieder großen Zuspruch / Leistungsniveau war erstaunlich hoch Neuer Rekord bei Familienabzeichen

Lesedauer: 

54 Teilenehmer von sechs bis 69 Jahre erfüllten die Bedingungen für das Deutsche Sportabzeichen in Bronze, Silber und Gold. Die Beauftragten des Sportkreises Tauberbischofsheim, Jutta Hellmuth, (Zweite von links) überreichte mit dem VfB-Vorsitzenden Dr. Ing. Erik Reichert (Fünfter von links) und dem Vorsitzenden des TV, Norbert Kesel (Vierter von links) auf der Sportanlage die Urkunden.

© Werner Palmert

Boxberg. Die vor einem Jahr erstmals organisierte Gemeinschaftsveranstaltung von VfB, TV und DLRG Boxberg, der Familiensporttag, fand auch bei der zweiten Auflage sehr großen Zuspruch. 54 Teilnehmer, vom Kindergartenalter bis zum 69-jährigen Senior, erfüllten an mehreren Wettkampftagen auf der Schulsportanlage in der Umpfertalhalle und im Freibad die Bedingungen für das Deutsche Sportabzeichen in den Leistungsklassen Bronze, Silber und Gold, das ihnen bei der Abschlussfeier am Samstagabend auf dem Sportplatz des VfB von der Beauftragen des Sportkreises Tauberbischofsheim, Jutta Hellmuth, zusammen mit dem VfB-Vorsitzenden Dr. Ing. Erik Reichert und dem Vorsitzenden des TV Boxberg, Norbert Kesel, ausgehändigt wurde.

AdUnit urban-intext1

Die Initiatoren der Gemeinschaftsveranstaltung zeigten sich mit der Resonanz überaus zufrieden, denn auf eine große Teilnehmerzahl hatten die Verantwortlichen zwar gehofft, durch die doch recht unbeständige Witterung und die relativ kühlen Temperaturen der vergangenen Wochen, jedoch nicht mehr gerechnet.

Auch die Sportabzeichenbeauftragte Jutta Hellmuth war überrascht vom großen Zuspruch, den die Veranstaltung erfuhr und sie sprach auch von einem Novum, denn die Abnahme des Sportabzeichens und die Überreichung der Urkunden an einem Tag, gab und gibt es bisher nur in Boxberg.

Erfreut zeigten sich die beiden Vereinsvorsitzenden auch über die Tatsache, dass mit acht Familien, zum Teil mit vier Personen, das Familien-Sportabzeichen eine neue Rekordmarke erreichte. Auch das Leistungsniveau war erstaunlich hoch, wie sich bei der Aushändigung der Abzeichen zeigte, denn eine große Zahl der Teilnehmer (17 bei der Jugend und 21 bei den Erwachsenen) erfüllte in den Kategorien Ausdauer, (Radfahren, Lauf, Schwimmen oder Nordic-Walking) Kraft, (Wurf, Kugelstoßen oder Stand-Weitsprung) Schnelligkeit (Laufen/Sprint oder Schwimmen/Sprint) und Koordination (Weitsprung, Schleuderball oder Seilspringen) die Bedingungen für das Abzeichen in Gold. Anerkennende Worte fanden Erik Reichert und Norbert Kesel für die vielen Helferinnen und Helfer hinter den Kulissen, allen voran Sandra Weber und die DLRG-Funktionäre Juliane Spachmann und Andreas Wachter, die im Schwimmbad für einen reibungslosen Ablauf der Schwimmdisziplinen sorgten. Der Familiensporttag von VfB, Turnverein und DLRG Boxberg endete mit türkischen Spezialitäten und wird sicherlich im kommenden Jahr in die dritte Runde gehen. pal