Gemeinderat Ahorn - Resultat der Fremdevaluation vorgestellt "Exzellentes" Ergebnis

Lesedauer: 

Berolzheim. Die so genannte "Exzellenzstufe" ist quasi eine Eins mit Sternchen - das beste Ergebnis, das man bei einer Fremdevaluation erreichen kann. "Der Qualitätsanspruch wird in besonderem Maße erfüllt", heißt es in der Einstufung für das Lernhaus Ahorn, das diese "Exzellenzstufe" gleich achtmal erreichte. Rektorin Carmen Stemmler stellte die Resultate, aber auch das Prozedere dieser Fremdevaluation den Gemeinderäten am Dienstag Abend vor.

AdUnit urban-intext1

Das Landesinstitut für Schulentwicklung überprüft sämtliche Schularten auf ihre Qualitätsstandards mit dem Ziel, noch besser zu werden. 27 Bereiche wurden getestet. Das bedeutet eine Menge zusätzliche Arbeit, denn mit einem einfachen Schulbesuch ist es da bei weitem nicht getan. Der Punkt "Beobachtungen von Unterrichtssituationen" ist nur einer von vielen, die auf der Agenda stehen. "Wir haben dem Landesinstitut eine Riesen-Datendokument übermittelt", berichtete Carmen Stemmler dem Gremium.

Das Ergebnis dieser Fremdevaluation nahmen Bürgermeister Elmar Haas und die Gemeinderäte äußerst wohlwollend zur Kenntnis: Das Lernhaus hat nicht nur achtmal die "Exzellenzstufe", sondern auch in zwölf Bereichen die "Zielstufe" erreicht, d.h., der Qualitätsanspruch wird erfüllt. Entwicklungsmöglichkeiten sieht das Landesinstitut in der Selbstevaluation und im Einholen von Lehrerfeedback.

"Darüber", so Carmen Stemmler, "waren wir uns aber schon im Vorfeld bewusst. Natürlich geben sich die Lehrkräfte stets gegenseitig Feedback und arbeiten im Team. Allerdings haben wir dem Gremium keine Dokumentation darüber vorgelegt, weil wir die personellen Möglichkeiten derzeit nicht haben. Wir arbeiten alle am Limit", sagte die Rektorin.

AdUnit urban-intext2

Und noch etwas machte sie deutlich: "Durch die steigenden Schülerzahlen stoßen wir räumlich bereits an unsere Grenzen." sk