Großer Familiengottesdienst - Höhepunkt war die Enthüllung des Schildes mit dem neuen Namen Evangelischer Kindergarten heißt in Zukunft "Schatzkiste"

Lesedauer: 

Namensgebung unter großer Anteilnahme: Der evangelische Kindergarten in Boxberg heißt künftig "Schatzkiste".

© Brigitte Stelter

Boxberg. Unter dem Motto "Komm mit, wir suchen einen Schatz" fand am vergangenen Sonntag ein großer Familiengottesdienst mit dem Boxberger evangelischen Kindergarten im evangelischen Gemeindehaus in Boxberg statt.

Viele Familien gekommen

AdUnit urban-intext1

Viele Familien waren gekommen, um Anteil zu nehmen an der Namensgebung des Kindergartens, die im Rahmen dieses Gottesdienstes stattfand und bekanntgemacht wurde. Der bisher namenlose Kindergarten wird in Zukunft "Schatzkiste" heißen.

Dazu präsentierten fünf Kinder zusammen mit der Erzieherin Christine Kutirov eine spannende Schatzsuche, bei der zunächst eine kleine Schatzkiste entdeckt wurde mit Dingen, die den Kindern momentan sehr wichtig sind. Eine zweite Schatzsuche führte dann zur Entdeckung einer großen Schatzkiste, in der sich auf passenden Symbolen die Bilder dieser fünf Kindergartenkinder befanden. So wurde vermittelt, dass die Kinder die wahren Schätze sind und der Kindergarten daher wie eine "Schatzkiste" ist.

Alle anderen Kinder durften dann ihr persönliches Bild-Symbol in die Schatzkiste legen entsprechend den neuen Gruppennamen "Edelsteine", "Goldtaler" und "Glitzersternchen".

AdUnit urban-intext2

Die Kindergartenleiterin Brigitte Stelter erläuterte, welche Bedeutung der Kindergarten-Name für das Erzieherinnen-Team und die pädagogische Arbeit hat. In Anknüpfung an das Jesus-Wort "Wo dein Schatz ist, da ist auch dein Herz" hob Pfarrer Wilfried Bopp-Hartwig hervor, dass alle Menschen in Gottes Augen Schätze sind und wir einander als Schätze wahrnehmen sollen; umgekehrt will auch Gott für uns Menschen der Schatz für das Leben sein.

Alle Kinder zusammen mit Praktikant Johannes Ballweg an der Gitarre waren auch bei den Liedern beteiligt und vor allem beim Themalied "Komm mit, komm mit, wir suchen einen Schatz", das dann zu "Schaut her, schaut her, wir selber sind der Schatz" variiert wurde.

Zwei Solo-Lieder

AdUnit urban-intext3

Einen besonderen Charakter bekam der Gottesdienst durch zwei Solo-Lieder, die von Christiane Weber vorgetragen wurden, begleitet von Matthias Holzwarth am Klavier.

AdUnit urban-intext4

Einen Höhepunkt bildete auch die Enthüllung des großen Schildes mit dem neuen Namen und dem Kindergarten-Logo. Dieses Schild wurde nach dem Gottesdienst feierlich am Kindergarten angebracht. Danach regnete es Schokoladentaler aus der Schatzkiste, und als Erinnerung an dieses wichtige Ereignis in der Geschichte des Kindergartens konnten "Kekse aus der Schatzkiste" erworben werden. wbh