Kirchliche Sozialstation Boxberg - Neuer Wagen für die Tagespflege in Assamstadt / Raum für den Transport von Rollstuhlfahrern

25 000-Euro-Spende von der Glücksspirale

Lesedauer: 
Strahlende Gesichter bei den beiden Vorsitzenden der Kirchlichen Sozialstation Boxberg, Andrea Dittmann (Mitte) und Maria Heim (rechts), sowie Schwester Tanja vom Pflegeteam bei der Vorstellung des neuen Caddy Maxi (mit Umbau für Rollstuhltransport) für den Hol- und Bringdienst der Tagespflegeeinrichtung in Assamstadt. © Heinz Weber Presseservice

Assamstadt/Ahorn/Assamstadt. Ein strahlender Tag für die Kirchliche Sozialstation Boxberg. Dank der Unterstützung mit einer Spende von 25 000 Euro durch die Glücksspirale war es jetzt möglich geworden, auch für die Tagespflegeeinrichtung in Assamstadt ein Auto zu beschaffen.

AdUnit urban-intext1

Mit der Beschaffung eines Caddy Maxi mit fünf Sitzplätzen und dem Umbau für einen zusätzlichen Rollstuhltransport ist es möglich, vielen Gästen die Nutzung der Einrichtung zu ermöglichen. Dies ist besonders im ländlichen Raum erforderlich, da hier Mobilität die Lebensqualität verbessert und Möglichkeiten schafft, betreuungsbedürftigen Menschen, die zu Hause leben, tagsüber aktiv zu unterstützen.

Die Tagespflege Assamstadt wurde im Juli 2020 eröffnet und verfügt über 14 Plätze. Die derzeitige volle Auslastung zeigt, wie groß die Nachfrage nach Tagesbetreuungsplätzen auch im ländlichen Bereich ist.

Besonders erfreut über die Neubeschaffung zeigten sich die beiden Vorstandsmitglieder der Kirchlichen Sozialstation Boxberg. Andrea Dittmann und Maria Heim. Sie dankten Projektverantwortlichen und Spendern für ihr Engagement, von dem sowohl die Gäste der Tagespflege als auch ihre Angehörigen profitierten. Jetzt könnten auch Gäste im Rollstuhl das Angebot der Tagespflege nutzen. Es sei eine Win-Win-Situation auch für die beiden Tagespflegeeinrichtungen in Boxberg und Assamstadt, denn jetzt können die hier stationierten Autos mit Rollstuhltransport sich gegenseitig aushelfen, wenn dies notwendig sei.

AdUnit urban-intext2

Für das neue Fahrzeug als auch für den Bring-und Abholdienst zu den Einrichtungen werden noch Fahrer gesucht. Wer Interesse am Fahrdienst hat und weitere Infos benötigt, wendet sich an die Kirchliche Sozialstation Boxberg, Telefon 07930/990099 (Dittmann/Heim).