AdUnit Billboard
Tourismus - Urkunden „Taubertal – Kulinarisch erleben“ übergeben

Weinstube und Bürgerstube weitere drei Jahre dabei

Von 
tlt
Lesedauer: 

Markelsheim/Röttingen. Dem Flair-Hotel Weinstube Lochner in Markelsheim und der Röttinger Bürgerstube wurde vor kurzem das Siegel „Taubertal – Kulinarisch erleben“ übergeben. Bereits zum zweiten Mal haben die beiden Betriebe die Richtlinien erfüllt und können weitere drei Jahre mit dem Siegel werben.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Das Hotel Weinstube Lochner wird von Thomas und Daniela Heimberger betrieben. Die Kernaussage zum Thema „Taubertal – Kulinarisch erleben“ heißt hier: „Ehrlich hausgemachte, regionale Küche und ein guter Tropfen heimischer Wein vereinen unseren Flair-Heimat-Genuss.“ Kornelia Hanselmann von der Tourist-Info Bad Mergentheim gratulierte zu dieser Auszeichnung.

Die Röttinger Bürgerstube wiederum wird von Nicole Volz und Andreas Schmidtke geleitet. Die Kernaussage der Röttinger Bürgerstube im Rahmen des Angebotes „Taubertal – Kulinarisch erleben“ lautet: „Regional, saisonal mit einem Hauch von Ferne.“

Bürgermeister Hermann Gabel gratulierte ebenfalls und freute sich über die Verlängerung des Siegels. Beide Betriebe garantieren, dass die Richtlinien eingehalten werden und freuen sich auf zahlreiche Gäste, die das schmackhafte Profil des jeweiligen Hauses kennenlernen möchten.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Das „Liebliche Taubertal“ hat sowohl bei Outdoor-Aktivitäten als auch kulturell und vor allem für den kulinarischen Genuss viel zu bieten. Seit Jahren macht der Tourismusverband „Liebliches Taubertal“ auf das kulinarische Profil der Ferienlandschaft aufmerksam. Dieses Profil setzt sich bei den Getränken aus den Taubertäler Weinen, den an der Tauber gebrauten Bieren, Säften aus Obst der Streuobstwiesen und Edelobstbränden zusammen. Bei den Speisen gehören Produkte aus der heimischen Schweinezucht, Wildgerichte, Forelle aus den Bachläufen und der Grünkern dazu. Gerade der Grünkern gewinnt immer mehr Freunde, steht er doch sowohl für Nachhaltigkeit als auch für Gesundheit.

Dieses kulinarische Profil wird bei den Betrieben mit dem Siegel „Taubertal – Kulinarisch erleben“ berücksichtigt. Außer den lokalen und regionalen Produkten, die der Gast dort verkosten kann, spielt auch das Ambiente der einzelnen Betriebe eine ganz entscheidende Rolle. Für dieses Siegel bürgen die Betriebe mit ihrem Ehrenwort, dass die Richtlinien eingehalten werden und es überwiegend lokale, landschaftsbezogene Gerichte und Getränke gibt. Hierzu gehören junge, frische Weine und Taubertäler Biere. Eine Kommission, die sich aus Vertretern des Tourismusverbandes „Liebliches Taubertal“, einem Vertreter der Städte und Gemeinden sowie des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (DEHOGA) zusammensetzt, überprüft, ob die Richtlinien eingehalten werden. Alle drei Jahre wird dies erneut überprüft und bewertet.

Die mit dem Siegel „Taubertal – Kulinarisch erleben“ klassifizierten Betriebe sind in einem Flyer beschrieben. In dieser Broschüre gibt es zudem Informationen über das kulinarische Profil mit nachkochbaren Rezepten. Sie können auch unter www.liebliches-taubertal.de heruntergeladen werden.

Die Broschüre kann beim Tourismusverband „Liebliches Taubertal“, Tauberbischofsheim, Telefon 09341 / 82-5806 oder E-Mail touristik@liebliches-taubertal.de, angefordert werden. tlt

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1