Vortrag Was sagen uns Neid und Eifersucht?

Lesedauer: 

Bad Mergentheim. Als Schneewittchens Stiefmutter vom Spieglein an der Wand hört, dass ihre Stieftochter noch viel tausendmal schöner sei als sie, wird sie "grün und gelb vor Neid" und beschließt, das Mädchen zu töten. Der alten Kirche galt Neid als eine der Hauptlaster der Menschheit, ja als Todsünde. Damit wird vorausgesetzt, dass Neid unsere gesamte Lebensbeziehung oder unser Verhältnis zu Gott zerstören kann. Neid ist ein schwieriges, ungeliebtes Gefühl, für das wir uns unter Umständen schämen. Neid und Eifersucht - was haben sie uns zu sagen? Wie entstehen sie? Wie können wir hilfreich mit diesen Gefühlen umgehen? Pfarrerin Angelika Segl spricht heute von 19.30 bis 21 Uhr im Kurhaus, Kurparkfoyer zum Thema.