Eilmeldung : Bund und Länder: Uneinig bei Handel, Konferenz unterbrochen - Kontaktregeln sollen ab Montag gelockert werden

 Landesweites Digitallabor - Start am Mittwoch / Programm und Online-Anmeldung / Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut am 10. Februar zu Gast Viele Infos rund um die Digitalisierung

Lesedauer: 
Der besondere Blick in ein Labor: Mit Simulationen können sich auf diesem Beispielbild Mitarbeiter die Einrichtung von neuen Laboren ganz genau anschauen. © dpa

Um den Mittelstand bei den digitalen Herausforderungen vor Ort zu unterstützen und Innovationspotentiale zu fördern, kommt das „Popup Labor“ ab Mittwoch in den Main-Tauber-Kreis.

AdUnit urban-intext1

Bad Mergentheim/Tauberbischofsheim. Kleine und mittlere Unternehmen sollen neue Wege kennenlernen, mit modernen Technologien, Verbraucher-Trends oder der digitalen Transformation Schritt zu halten. Das sechste Popup Labor findet vom 5. bis 10. Februar in Bad Mergentheim und vom 12. bis 14. Februar in Tauberbischofsheim statt.

Teilnahme kostenfrei

Standorte der Veranstaltungen sind zum einen das Campus Bad Mergentheim der Dualen Hochschule Baden-Württemberg im Schloss, zum anderen das Technologie- und Gründerzentrum in Tauberbischofsheim.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Die neuesten Informationen zum Programm sind stets zu finden auf der Website unter: www.popuplabor-bw.de.

Smarte Geschäftsmodelle

AdUnit urban-intext2

Das Einmaleins des Datensammelns, das agile Führen im Industrie 4.0-Unternehmen, Digitalisierung und Geschäftsmodelle, Künstliche Intelligenz, „Der Weg zu smarten Geschäftsmodellen und digitalen Produkten“, „Digitales Mindset – Veränderung beginnt im Kopf“, „Das wichtigste Rüstzeug für kleine Unternehmen – Datenschutz to go und Social Media effizient“, aber auch die Digitalisierung in der Gastronomie, Suchmaschinenoptimierung, „Kreativ werden im Makerspace – Methoden und Räume für co-kreatives Arbeiten“, „Raiffeisen reloaded: Unternehmensgründungen und Start-ups – warum Genossenschaften eine gute Idee sind“ und „Youtube & Co.: Videos für Social Media – So profitiert Ihr Unternehmen!“ sind nur ein Teil des Angebots an Seminaren.

Am Montag, 10. Februar, gibt es zudem einen Aktionstag mit Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut zum Thema „Keynotes und Exponate“ von „Hidden Champions“ aus der Region. Neben der Wirtschaftsministerin werden Prof. Dr. Wolfgang Reinhart (MdL) sowie verschiedene „Keynote-Speaker“ der Unternehmen Lauda Dr. R. Wobser GmbH & Co. KG, Schwarz IT KG, Wittenstein SE (Digitalization Center) und Würth Industrie Service GmbH & Co. KG den Aktionstag „Digitalisierung und Nachhaltigkeit für Baden-Württemberg und weltweit“ im Roten Saal des Deutschordensschloss Bad Mergentheim gestalten.

Breitgefächertes Programm

AdUnit urban-intext3

Geschäftsführer, Führungskräfte, Mitarbeitende und Auszubildende von Unternehmen und Start-ups sind eingeladen, die Innovationswerkstatt zu nutzen, um mit neuen Produkten, Dienstleistungen und Geschäftsprozessen zu experimentieren. Die sechste Auflage des „Popup Labors BW“ im Main-Tauber-Kreis setzt auf verschiedene Schwerpunkte. Niederschwellig und anwendungsorientiert beleuchten die Referenten und ihre Teilnehmer in Halbtagesveranstaltungen, wie sie sich den Herausforderungen stellen können. Die Wirtschaftsjunioren Heilbronn-Franken, Regionalgruppe Main-Tauber, erläutern das wichtigste Grundrüstzeug für kleine Unternehmen: „Datenschutz to go und Social Media“.

Projekt des Landes

AdUnit urban-intext4

Das Projekt „Popup Labor BW“ ist ein Vorhaben, das vom Technologiebeauftragten der Landesregierung Baden-Württemberg konzipiert wurde und vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg im Rahmen des Projekts „Innovationswerkstatt Baden-Württemberg“ gefördert wird. Es richtet sich gezielt an kleine und mittlere Unternehmen (KMU) im Main-Tauber-Kreis, um sie unmittelbar und ortsnah bei der Umsetzung von Innovationen zu unterstützen.