AdUnit Billboard
Landwirtschaft

Über 100 Jahre alte Dinkelsorte

Lesedauer: 

Markelsheim. Bereits seit über 20 Jahren ist Andreas Kuhn von der Taubermühle Kuhn in Markelsheim in Zusammenarbeit mit Landwirten aktiv, die Getreidesorte Dinkel wieder vermehrt anzubauen und zu vermarkten. Für Kuhn haben die Urgetreidesorten, neben dem Dinkel auch Emmer und Einkorn, ihren festen Platz in der Region und tragen zur gesunden Ernährung aus einheimischem Getreide bei.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Landwirt Martin Mittnacht aus Reisfeld baut in diesem Jahr erstmals eine über 100 Jahre alte Urdinkelsorte für den Mühlenbetrieb an. „Wir möchten versuchen, diese alte Sorte wieder zu etablieren und sehen, wie sie mit den heutigen klimatischen Verhältnissen klarkommt“, erklärt Kuhn.

„Dinkel passt gut in unsere klimatische Region und funktioniert auch auf etwas schwächeren Standorten gut. Klimatische Schwankungen durch den Klimawandel kann er vergleichsweise gut wegstecken“. Beim Verbraucher sei Dinkel durch seine Bekömmlichkeit und guten Geschmack sehr beliebt.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1