CDU-Fraktion

Themen und Anregungen aufnehmen und erörtern

Stadtteilbesuche und Bürger-Sprechstunden werden durchgeführt

Von 
cdu
Lesedauer: 

Bad Mergentheim. Die CDU-Fraktion im Gemeinderat der Großen Kreisstadt Bad Mergentheim wird von Januar bis April 2023 Stadtteilbesuche und Vor-Ort-Termine in der Kernstadt durchführen. Beginnen wird die Fraktion ihre Tour durch die Stadt am Samstag, 21. Januar, in Herbsthausen, Rot und Hachtel.

„Der Fraktion ist es wichtig, den Jahresbeginn zu nutzen, um mit den Bürgerinnen und Bürgern ins direkte Gespräch zu kommen und sich aktuelle kommunalpolitische Themen und Gegebenheiten auch unmittelbar vor Ort anzuschauen“, heißt es in einer Pressemitteilung der Partei. Die Fraktion werde wie bei zurückliegenden Stadtteilbesuchen alle Themen und Anregungen aufnehmen und diese mit der Stadtverwaltung oder in den städtischen Gremien erörtern. Die Termine sollen für die Bürgerschaft die Möglichkeit bieten, ihre Anliegen unkompliziert vorbringen zu können, so Fraktionsvorsitzender Andreas Lehr.

Als weiteres Angebot des Austauschs wird die Fraktion zudem eine Bürger-Sprechstunde vor den monatlichen Fraktionssitzungen einrichten. „Wir haben deutlich gemerkt, dass durch die Pandemie der Bedarf an unmittelbarem Austausch zu öffentlichen Themen oder persönlichen Anliegen nochmals gestiegen ist“, so Lehr. Die Bürgerschaft solle deshalb vor jeder Fraktionssitzung die Möglichkeit bekommen, aktuelle Anliegen an unsere Stadträtinnen und Stadträte heranzutragen, so die CDU-Fraktion.

Ein besonderes Augenmerk will die CDU-Fraktion auf die Auswirkungen der Pandemie auf die Ortsgemeinschaften, das Ehrenamt, Vereine und Organisationen legen und mit der Bürgerschaft in den Stadtteilen und in der Kernstadt erörtern, welche sinnvolle Unterstützung die Stadt zum Erhalt dieser Strukturen leisten kann. Zudem sollen auch die Themen Wohnen, Kinderbetreuung und Schule, die Breitbandversorgung und die verkehrliche Anbindung eine zentrale Rolle spielen. Bereits im zurückliegenden Haushalt hatte die CDU-Fraktion einen Antrag eingebracht, der die Situation der Jugend, von Familien und Senioren in Bad Mergentheim und seinen Stadtteilen zum Inhalt hat und auf die Erstellung einer Konzeption zur Verbesserung der Rahmenbedingungen für diese Gruppen abzielt. Aus diesem Grund wird die Fraktion auch eine Einschätzung dieser Themenbereiche mit der Bürgerschaft vor Ort diskutieren.

Ein Anliegen ist es der CDU-Fraktion zudem, sich ein Bild zu verschaffen, wie die Abarbeitung der Projekte vorangeht, die in den zurückliegenden Haushaltsplänen beschlossen wurden oder die im Haushaltsplan 2023 neu vorgesehen sind.

Sollten Bürgerinnen und Bürger ein Anliegen haben, aber nicht an den Terminen teilnehmen können, so hat die CDU-Fraktion hierfür eigens eine Mailadresse eingerichtet unter welcher Themen direkt der Fraktion mitgeteilt werden können. Die Mailadresse lautet cdu-fraktion-mgh@t-online.de. Die Fraktion werde auch die Themen, welche über diesen Weg eingehen, direkt mit der Stadtverwaltung beraten oder in den Gremiensitzungen der Stadt ansprechen.

Die Termine in den Stadtteilen und der Kernstadt sind wie folgt vorgesehen: Samstag, 21. Januar um 14 Uhr in Herbstbausen am Rathaus, um 15.15 Uhr in Rot am Rathaus und um 16.30 Uhr in Hachtel am Rathaus.

Die Fraktion setzt die Termine am Samstag, 28. Januar, um 14 Uhr in Apfelbach und um 15.30 Uhr in Markelsheim fort. Treffpunkt ist jeweils das Rathaus. Am 11. Februar stehen Althausen und Löffelstelzen auf dem Plan der Stadtteilbesuche. Am 4. März besucht die Fraktion Edelfingen und Dainbach und am 11. März Wachbach und Neunkirchen. Stuppach und Rengershausen schließen sich ebenfalls im März an. Im April sind dann Termine in der Kernstadt vorgesehen sowie ein Besuch der Ortsteile Dörtel, Lillstadt, Lustbronn und Schönbühl.

Die weiteren Uhrzeiten und Treffpunkte werden jeweils vorab bekanntgegeben. cdu