AdUnit Billboard
Tausende Menschen verloren 1645 ihr Leben - Bürgerbudget hat erstmals die Kennzeichnung des Ortes ermöglicht

Tafel erinnert an Schlacht bei Herbsthausen

Von 
stv
Lesedauer: 
Im Beisein von Oberbürgermeister Udo Glatthaar und der Ortsvorsteher Wilfried Zeihsel und Siegfried Kreuser (Mitte von links) wurde die Schautafel zur „Schlacht bei Herbsthausen“ eingeweiht. © Stadt Bad Mergentheim

Bad Mergentheim. Mit der Enthüllung der Historientafel „Schlacht bei Herbsthausen“ ist in dem Ort jetzt eine lange gehegte Idee in die Tat umgesetzt worden.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Vielen Einheimischen, Besucherinnen und Besuchern ist das historische Ereignis der „Schlacht bei Herbsthausen“ ein Begriff. Im weitläufigen Gelände findet sich aber weder ein Gedenkstein noch ein sonstiger Hinweis auf den Ort des Geschehens. Daraus erwuchs die Idee, am oder auf dem ehemaligen Schlachtfeld eine Historientafel anzubringen, die auf die Ereignisse des 5. Mai 1645 hinweist.

Mit dem Instrument „Bürgerbudget“ hat der Bad Mergentheimer Gemeinderat die Möglichkeit einer Finanzierung solcher örtlicher Initiativen geschaffen.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Und so reichten Siegfried Kreuser (Ortsvorsteher Rot) und Wilfried Zeihsel (Ortsvorsteher Herbsthausen) im Jahr 2021 erfolgreich einen Bürgerbudget-Antrag ein. Mit viel ehrenamtlicher Arbeit und Engagement sowie einigen freiwilligen Helfern konnte schließlich die Historientafel „Schlacht bei Herbsthausen“ fertiggestellt werden. Der Aufstellungsort war aus der Geschichte bereits festgelegt und ist heute direkt am Bierwanderweg und am Radweg „Liebliches Taubertal – Der Sportive“ ideal, um ein breites Publikum zu erreichen.

Fast auf den Tag genau

Fast auf den Tag genau 377 Jahre nach dem historischen Datum, hat nun am 6. Mai Oberbürgermeister Udo Glatthaar zusammen mit einigen Stadträten des Wahlbezirks sowie den Ortschaftsräten von Rot und Herbsthausen die neue Tafel enthüllt. Mit diesem Projekt wollte man ein Stück Heimatpflege und Geschichte an historischer Stätte für alle Bürgerinnen und Bürger Bad Mergentheims bildhaft und textlich darstellen.

Kreis- und Ortschaftsrat Klaus Wunderlich ließ es sich als ausgewiesener Geschichtskenner nicht nehmen, noch einige Ausführungen zum damaligen Geschehen und Hintergründe zu geben. Die anschließende Begegnung in der Herbsthäuser Brauereigaststätte wurde nach langer Corona-Pause genutzt, um sich über weitere Themen auszutauschen. In der Historientafel wird ein weiterer Mosaikstein gesehen, um die Attraktivität des Radwegs „Liebliches Taubertal“ aber auch den Bierwanderwegs zu stärken. Es ist eine gut aufbereitete Präsentation historischer Informationen für Bürgerinnen und Bürger, Wandernde oder Gäste. Die „Schlacht bei Herbsthausen“ erlangte als eine der letzten entscheidenden Schlachten des Dreißigjährigen Krieges traurige Bekanntheit. Hier wurden französische Truppen von bayrischen besiegt.

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3

Obwohl die Schlacht nur eine Stunde gedauert haben soll, gab es Tausende Tote. stv

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1