AdUnit Billboard
Umweltpreis 2022

Stadtwerk Tauberfranken aus Bad Mergentheim ist nominiert

Von 
Olaf Borges
Lesedauer: 

Bad Mergentheim. Von den insgesamt 53 Unternehmen, die sich dieses Jahr für den „Umweltpreis für Unternehmen 2022“ beworben haben, sind am Donnerstag die 22 für die Finalrunde nominierten Unternehmen bekannt gegeben worden. Darunter ist das Stadtwerk Tauberfranken aus Bad Mergentheim in der Kategorie „Handel und Dienstleistung“. „Ich freue mich über die Auszeichnung des Stadtwerks Tauberfranken, da Nachhaltigkeit für mich auch bei meiner Unterzeichnung des Koalitionsvertrages ein wichtiges Anliegen war. Der Main Tauber Kreis ist hier Vorreiter in vielerlei Hinsicht“, so der Vizepräsident des Landtags Baden-Württemberg, Prof. Dr. Wolfgang Reinhart, am Donnerstag gegenüber den FN.
Die Jury überzeugt
Bei einem Vorort-Besuch konnten die 22 Unternehmen, wie einer Pressemitteilung des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft zu entnehmen ist, die Preisjury von ihren innovativen Ideen und Ansätzen im betrieblichen Umweltschutz überzeugen. Ein wichtiger Bestandteil sei dabei vielerorts das Thema „Energieeffizientes Arbeiten“ gewesen. In vielen Fällen beschäftigen sich die Unternehmen schon lange mit diesem Thema, aber angesichts dramatisch gestiegener Energiepreise und gedrosselter Gaslieferungen aus Russland sei der bewusste Umgang mit Energie für die Unternehmen, die es nun in die Finalrunde des Umweltpreises geschafft haben, wichtiger denn je.
Vier Kategorien
Auch in diesem Jahr wird der Umweltpreis in insgesamt vier Kategorien vergeben: „Handel und Dienstleistung“, „Handwerk“, „Industrieunternehmen mit weniger als 250 Mitarbeitenden“ sowie „Industrieunternehmen mit mehr als 250 Mitarbeitenden“. Außerdem werden der Jurypreis „Engagement für Klimaschutz“ sowie ein Sonderpreis für Leistungen von Non-Profit-Organisationen ausgelobt. Die sechs Preise sind mit jeweils 10 000 Euro dotiert, wobei die Vorgabe gilt, dieses Preisgeld wieder in den betrieblichen Umweltschutz zu investieren. Die ausgezeichneten Unternehmen wird Umweltministerin Thekla Walker bei der festlichenPreisverleihung am 1. Dezember in Stuttgart bekanntgeben.

 

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Mehr zum Thema

Link

Alle Meldungen im Newsticker Odenwald-Tauber

Mehr erfahren
Energiekrise

Paul Gehrig: „Jeder sollte prüfen, wo er Erdgas und Strom einsparen kann“

Veröffentlicht
Von
Sascha Bickel
Mehr erfahren
Sprechtage

IHK bietet Beratung für Unternehmen

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Ressortleitung Deskchef

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1