Im Rahmen der Heimattage 2016 in Bad Mergentheim - "Heimat Vor-Ort"-Veranstaltungsreihe geht weiter / Viele Termine / Gewinnspiel und Anreise-Aktionen Stadtteile bieten Genuss und Wettstreit

Lesedauer: 

Schon die Anreise ist ein Erlebnis: Wer möchte, kann sich bei jeder "Heimat Vor-Ort"-Veranstaltung nach vorheriger Anmeldung der Gruppe anschließen. Zum Markelsheimer Weinfest ging es beispielsweise per Segway.

© Stadt Bad Mergentheim

Bad Mergentheim. Die Veranstaltungsreihe "Heimat Vor-Ort" macht im Rahmen der Heimattage 2016 Station in verschiedenen Stadtteilen.

AdUnit urban-intext1

Seit Mai läuft "Heimat Vor-Ort". Zu insgesamt 13 Heimattage-Programmpunkten wird dabei in alle Stadtteile Bad Mergentheims eingeladen. Dazu gibt es ungewöhnliche Möglichkeiten der "Anreise" und ein großes Gewinnspiel für alle, die bei mindestens neun Veranstaltungen dabei waren.

An diesem Wochenende wird unter dem Titel "Aus Liebe zum Dorf" in Wachbach gefeiert. Am heutigen Samstag, 18. Juni, findet ab 18 Uhr ein Heimatabend auf der Schlosswiese statt. Auf dem Programm stehen unter anderem Lied- und Sketchbeiträge. Am morgigen Sonntag, 19. Juni, geht es um 10 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst weiter. Ab 11.30 Uhr wird Mittagessen serviert und den ganzen Nachmittag über wird Unterhaltung angeboten: Schulchor, MGV "Liederkranz", Musikkapelle Wachbach und eine Bauchtanz-Gruppe sind dabei. Dazu gibt es Spiele für Kinder und einen Kinderflohmarkt.

Zwei Dorffeste

Am kommenden Wochenende, 2. und 3. Juli, steht dann das "Hachteler Dorffest" an. Beim Dorffest mit Bauernmarkt wird das Jubiläum "725 Jahre Hachtel" gefeiert. Besucher erfahren unter anderem, wie früher geerntet wurde. Dazu gibt es einen Heimatabend und natürlich Einblicke in eine Erfindung von Weltrang: Ottmar Mergenthalers Linotype-Setzmaschine, der in Hachtel ein kleines Museum gewidmet ist. Am Samstag, 2. Juli, beginnt das Programm um 13 Uhr, am Sonntag, 3. Juli, um 10 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst.

AdUnit urban-intext2

Der Sonntag, 3. Juli, steht auch in Dainbach ganz im Zeichen von "Heimat Vor-Ort": Hier wird ab 10 Uhr rund um den Dorfplatz ein "sym-badisches Dorffest" gefeiert - schließlich ist Dainbach der einzige badische Stadtteil Bad Mergentheims. Nach einem ökumenischen Gottesdienst geht es zum Bieranstich bei zünftiger Blasmusik mit dem Musikverein. Auf dem Programm dieses besonderen Tages stehen Tanzeinlagen der "Power Girls", es werden Imker-, Handwerks- und Künstlerarbeiten sowie alte Traktoren ausgestellt. Neben vielen weiteren Aktionen ist auch geplant, dass das sanierte Rathaus aus dem Jahr 1590 besichtigt werden kann.

Eine Woche später ist Löffelstelzen an der Reihe. Der Musikverein veranstaltet am Freitag, 8. Juli, ab 21 seine Serenade im illuminierten Pfarrgarten. Der Samstag, 9. Juli, steht im Zeichen des Sports: mit dem "Feuerwehrlauf für Jedermann" ab 11 Uhr und dem Altherren-Kleinfeldturnier ab 14 Uhr auf dem Sportplatz. Am Abend findet ab 19.30 Uhr ein Open-air-Konzert mit der Band "Crunchem" statt.

AdUnit urban-intext3

Der Sonntag, 10. Juli, beginnt um 9.30 Uhr mit einem Festgottesdienst im Pfarrgarten Löffelstelzen anlässlich der verschiedenen Priesterjubiläen der Familie Weiß. Im Anschluss daran wird ein Mittagstisch im Gemeindesaal angeboten. Am Nachmittag gibt es Kaffee und hausgemachte Kuchen. Die Jugendfußballspiele beginnen um 12.30 Uhr, um 15 Uhr findet ein Spiel der ersten Mannschaft statt.

AdUnit urban-intext4

Parallel zum Trilogiefest in Löffelstelzen lädt Neunkirchen zum Gartenfest ein. Als Auftakt findet am Freitag, 8. Juli, ab 21 eine "Plattenparty" im evangelischen Gemeindehaus statt. Am Samstag gibt es ab 15 Uhr Kaffee und Kuchen sowie einen Kinderflohmarkt. Um 19 Uhr findet der Bieranstich statt, der vom Männergesangverein musikalisch begleitet wird. Ab 21.30 Uhr hat die Bar im Gemeindehaus geöffnet. Am Sonntag, 10. Juli, geht es um 10 Uhr mit einem Gottesdienst in der Laurenziuskurche los.

Um 11 Uhr öffnet in der Ortsmitte der Basar des Kindergartens, ab 11.30 Uhr werden Speisen und Getränke aufgetischt und es gibt den ganzen Nachmittag über musikalisches Bühnenprogramm und weitere Aktionen. Gefeiert wird rund um den Dorfbrunnen.

Rock und Pop

"Edelfingen sagenhaft" heißt es am 23. und 24. Juli. Am Samstag, 23. Juli, geht es auf dem Parkplatz der Turn- und Festhalle Open-air los mit "sagenhaftem Rock und Pop". Linda Wirth, eine junge Künstlerin aus der Region, begeistert ab 17 Uhr mit Gesang und Gitarrenspiel. Um 19 Uhr ist mit "Mustache Monkey" absolute Power angesagt. Mit "Die Zeubenrieder" geht die Party dann ab 21 Uhr voller Energie weiter.

Am Sonntag, 24. Juli, startet mit dem ökumenischen Gottesdienst um 10 Uhr der zweite Tag auf dem Festgelände unter freiem Himmel. Es gibt gute Bewirtung und beste Unterhaltung, am Nachmittag öffnet der Kindergarten seine Türen für die Kleinen. Gegen 17.30 Uhr heißt es dann: Bühne frei für die Sage der Theobaldskapelle.

Viele Geheimnisse

Die Ruine der Theobaldskapelle steht seit Jahrhunderten geheimnisvoll auf dem Bergrücken vor dem Theobaldswald. So rätselhaft wie ihr Alter ist die Geschichte des Kirchenbauwerks.

Ottmar Schönhuth, der von 1854 bis 1864 Pfarrer in Edelfingen war, hat all die Geheimnisse in der Sage der Theobaldskapelle niedergeschrieben. Bei dem Theater erleben Besucher ein Stück lebendige Heimatgeschichte und tauchen ein in das Drama um die Liebesgeschichte von Gottfried von Hohenlohe und seiner Gemahlin Cunigunde.

Der Eintritt zu allen "Heimat Vor-Ort"-Veranstaltungen ist frei. Auf jeder der 13 Veranstaltungen ist der "Heimattage-Pavillon" der städtischen Geschäftsstelle Heimattage zu finden. Dort können sich Besucher die Gewinnspielkarte abstempeln lassen, die im offiziellen Flyer zu "Heimat Vor-Ort" zu finden ist.

Wer bei mindestens neun Stadtteilveranstaltungen dabei war, hat die Chance auf attraktive Preise. Hauptgewinn ist eine Übernachtung in der Koboldburg des Wildparks für sechs Personen. Außerdem gibt es Gutscheine für die "Solymar"-Therme oder den Wildpark zu gewinnen.

Der Flyer "Heimat Vor-Ort" ist in der Tourist-Information, im Neuen Rathaus, in den Ortsverwaltungen sowie am Heimattage-Pavillon der jeweiligen Veranstaltung erhältlich. Zum Download steht er auf "www.bad-mergentheim.de" bereit. Er informiert auch über die jeweiligen Touren in den Stadtteil und die Anmelde-Modalitäten dazu. So wird es beispielsweise gemeinsame Wanderungen nach Wachbach, Löffelstelzen und Neunkirchen geben.

Nach Hachtel wird eine Segway-Tour angeboten und um nach Edelfingen zu kommen, lädt die Geschäftsstelle Heimattage zur gemeinsamen Kanufahrt ein.

Die weiteren "Heimat Vor-Ort"-Veranstaltungen im Ausblick: "Dorflichter" in Rot (27. August), "Fliegen und spielen" in Apfelbach (4. September), Alm-Abtrieb in Stuppach/ Lillstadt (30. Oktober). stv