AdUnit Billboard
Gemeinderat

Stadt fördert Einbau von Regenwassernutzungsanlagen

Grünen fordern Kontrolle, bekommen dafür aber keine Mehrheit im Gremium

Von 
Sascha Bickel
Lesedauer: 

Bad Mergentheim. Die Stadt fördert über den Eigenbetrieb Abwasserwirtschaft den Einbau und die Nutzung von Regenwasser. Einer Förderrichtlinie stimmte jetzt die Mehrheit des Gemeinderates am vergangenen Donnerstagabend zu. Nur die Grünen stellten sich dagegen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Thomas Tuschhoff sagte, dass die Regenwassernutzung grundsätzlich eine gute Sache sei, aber auch alle paar Jahre kontrolliert werden müsste (vielleicht durch Wartungsprotokolle), dass die bezuschussten Zisternen weiter funktionieren.

Hariolf Scherer (CDU) lehnte die Kontrolle ab, da mit der Bewilligung des Zuschusses klare Vorgaben verbunden seien, die eine routinemäßige Überprüfung nicht nötig machten. So wurde die Förderrichtlinie schließlich mit 23:6-Stimmen beschlossen. Beim Eigenbetrieb „Abwasserwirtschaft“ werden derzeit für das Gebiet der Stadt Bad Mergentheim 881 Zisternen, davon 96 zur Brauchwassernutzung, geführt.

Mehr zum Thema

Gemeinderat

Ziele der Ortskernsanierung definiert

Veröffentlicht
Von
hpw
Mehr erfahren

Zudem gibt es bisher 146 Retentionszisternen im Stadtgebiet. Hier werden Niederschläge zurückgehalten und zeitverzögert an die Kanalisation abgegeben. Der Kanal wird damit bei starken Niederschlägen entlastet.

Redaktion Hauptsächlich zuständig für die Große Kreisstadt Bad Mergentheim

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1