Verkehrsunfall nahe Löffelstelzen - Mit hoher Geschwindigkeit gegen Baum geprallt / Motorblock wurde aus Wagen gerissen und brannte auf Acker ab Schwerstverletzten aus Autowrack geholt

Ein total zerfetztes Auto fanden die eintreffenden Einsatzkräfte am Dienstagabend nahe Löffelstelzen vor. Mit schwersten Verletzungen wurde der Fahrer daraus geborgen.

Von 
Sascha Bickel
Lesedauer: 
Einen total zerstörten Mercedes nahe Löffelstelzen fanden die Einsatzkräfte am Dienstagabend vor. © Sascha Bickel

Bad Mergentheim/Löffelstelzen. Mit hoher Geschwindigkeit prallte am Dienstagabend, gegen 20.30 Uhr, ein Mercedes gegen einen Baum, wurde von diesem abgewiesen und brennende Fahrzeugteile schleuderten auf einen nahe Acker, während das Wrack schließlich wieder auf der Straße zum Stehen kam.

AdUnit urban-intext1

Den anrückenden Einsatzkräften von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei bot sich als erster Anblick ein Trümmerfeld. Der Verkehrsunfall passierte auf der Strecke zwischen Löffelstelzen und der Bundeswehr-Radarstation.

Unfallursache bislang unklar

Aus bislang unbekannten Gründen kam der 39-jährige Fahrer mit seinem schweren Mercedes laut Polizeibericht von der Alten Würzburger Straße ab; aus Löffelstelzen kommend in Richtung Reckerstal fahrend.

In einer Kurve geriet der Wagen in den Grünstreifen neben der schmalen Straße und kollidierte dort mit voller Wucht vorne rechts (aus Fahrersicht gesehen) mit dem Baum am Straßenrand. Der Motorblock wurde aus dem Auto gerissen, fing Feuer und landete 20 Meter abseits in einem Acker. Das Fahrzeug schleuderte weiter und blieb völlig zerstört auf der Straße liegen.

AdUnit urban-intext2

Der 39-Jährige erlitt schwerste Verletzungen und wurde von den Feuerwehrabteilungen der Kernstadt und aus Löffelstelzen, die mit rund 15 Helfern herbeieilten, aus dem noch etwas besser erhaltenem Fahrerbereich herausgeholt und vom DRK-Rettungsdienst samt Notarzt schnellstmöglich ins nahe Caritas-Krankenhaus eingeliefert.

An dem Pkw entstand Totalschaden in Höhe von ca. 15 000 Euro. Das Polizeirevier Bad Mergentheim hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen. Die Straße blieb längere Zeit voll gesperrt.

Redaktion Hauptsächlich zuständig für die Große Kreisstadt Bad Mergentheim