AdUnit Billboard
Katholische Kirchengemeinde

Schon bei den Kleinen Spuren des Glaubens legen

Kindergottesdienste feiern Jubiläum

Lesedauer: 
Das Kindergottesdienstteam mit Susanne Bauer, Katharina Brand, Beata Hoffmeyer, Christin Hopf, Liuba Lutz, Melanie Michelberger, Christa Stump, Sandra Ums und Ulrike Weiß mit Ehemaligen und Kindern sowie Pfarrer Frey und Anette Roppert-Leimeister. © Kirchengemeinde

Bad Mergentheim. Ein Angebot für die Jüngsten in der katholischen Kirchengemeinde hat jetzt Jubiläum gefeiert: die Kindergottesdienste.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

In 1991 legten Frauen aus der Kirchengemeinde St. Johannes in Bad Mergentheim den Grundstein für die Feiern von Gottesdiensten für die Kleinen. Die Gründungsmitglieder meinten: „Hier soll es kindgerecht zugehen und der Glaube kann mit allen Sinnen erlebt werden.“

Dass diese Form der Feier für Familien mit kleinen Kindern – im Gemeindehaus parallel zum Gottesdienst der Kirchengemeinde – erfolgreich angenommen wurde, kann man daran erkennen, dass Anfang Juli 2022 das „Jubiläum 30 + 1 Jahre“ gefeiert werden konnte. Die derzeit neun aktiven Frauen des Kindergottesdienstteams gestalteten zum Jubiläum einen Sonntagsgottesdienst in der Marienkirche, in den sie die Elemente eines Kindergottesdienstes einbrachten.

Mehr zum Thema

Kirchenmusik

Ein Leben für die Musik

Veröffentlicht
Mehr erfahren
Ökumenisches Theobaldsfest

„Leben teilen, Frieden stiften“

Veröffentlicht
Von
peka
Mehr erfahren
Festgottesdienst

Jubelkonfirmation in Sachsenhausen gefeiert

Veröffentlicht
Von
hpw
Mehr erfahren

Von einem ansteckenden Begrüßungsrap, über die Befragung der kleinen und großen Besucherinnen und Besucher durch die Handpuppe Johanna „Wer alles Frieden brauchen und wie man Frieden machen könne?“ bis hin zu einem Friedenstanz vor dem Altar konnten sich alle begeistern lassen. Gemeindereferentin Anette Roppert-Leimeister dankte allen ehemaligen und aktiven Engagierten des Kindergottesdienstteams für ihren oft langjährigen Einsatz. „Stellvertretend für uns alle in der Kirchengemeinde legt Ihr bei den Kleinen Spuren des Glaubens, auf die sie zurückgreifen können, wenn sich ihr Kinderglaube in einen Erwachsenenglauben wandelt.“ Mit guten Wünschen für die Zukunft des Teams überreichten Pfarrer Frey und die Minis den neun Frauen jeweils ein Präsent und luden auch alle Ehemaligen zu einem Sektempfang mit Imbiss in das Café im Schlossgarten ein, wo sich bei schönem Wetter noch viele Gespräche ergaben.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1