„Putzete“ - Über 20 Kinder, Jugendliche und Ortschaftsräte „Saubermänner“ im ehrenamtlichen Einsatz

Lesedauer: 
Die Kinder und Jugendlichen waren bei der Löffelstelzener „Putzete“ ganz schön erstaunt, was für Gegenstände so beim Aufräumen zum Vorschein kamen. © FFW

Löffelstelzen. Trotz schlechten Wetters trafen sich über 20 Kinder und Jugendliche sowie Ortschaftsräte und weitere Erwachsene zur „Putzete“. Nach einer kurzen Einweisung und Sicherheitsbelehrung fuhr man mit vier Traktoren sternförmig die Gemarkung ab, um Unrat einzusammeln, der zum Teil vom Sturm verweht, meist aber von unbelehrbaren Zeitgenossen achtlos weggeworfen wurde. Hauptsächlich entlang der Ortsverbindungsstraßen. An Parkplätzen und Waldrändern wurde der meiste Müll vorgefunden.

AdUnit urban-intext1

Die Kinder und Jugendlichen, die auch 2019 hauptsächlich von der Jugendfeuerwehr Löffelstelzen gestellt wurden, sammelten was das Zeug hielt und waren erstaunt und entrüstet, was da wieder alles – von der Toiletten-Schüssel über Autoreifen bis hin zu sehr viel Plastikmüll – zusammenkam.