AdUnit Billboard
Kitzberg-Kliniken in Bad Mergentheim - Die Nachfrage nach psychotherapeutischen Behandlungen steigt deutlich an

Psychotherapie: Nicht zu deckende Nachfrage durch Corona

Lesedauer: 

Bad Mergentheim. Dass die Corona-Pandemie nicht folgenlos abebbt, ist in vielen Bereichen spürbar, wirtschaftlich und menschlich. Jeder Einzelne kämpft mit seinen ganz persönlichen Herausforderungen und stößt an Belastungsgrenzen. Von den Einschränkungen in der Pandemie sind Alleinstehende, Senioren und Kinder bzw. Familien besonders betroffen. Das Leiden äußert sich in Depressionen, Essstörungen oder anderen verhaltensbeeinflussenden Krankheitsbildern. Die Kitzberg-Kliniken in Bad Mergentheim bilden eines von wenigen psychotherapeutischen Zentren in Deutschland, die genau diese Personen auffangen und aufbauen können. Doch auch hier sind schon bald Grenzen erreicht.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Große Herausforderung

„Die Nachfrage nach Therapieplätzen ist aktuell spürbar erhöht“, erläutert Wolfgang Vogt, Geschäftsführer der Kitzberg-Kliniken. „Wir konnten unser Behandlungsangebot bisher über die gesamte Pandemiezeit aufrechterhalten. Aktuell behandeln wir über 100 Patienten. Leider ist es nicht möglich, die Behandlungszahlen an die stark gestiegene Nachfrage anzupassen. Gerade im Bereich der Psychotherapie ist es essenziell, dass die Patienten umfassend und angemessen betreut werden. Um dies gewährleisten zu können, müssen wir die Patientenzahl auf das vorhandene Pflegepersonal abstimmen. Das ist aktuell und sicher auch in den nächsten Monaten eine große Herausforderung!“, ergänzen die ärztlichen Leiterinnen Bungenstab und MUDr. Bliznak.

„Die pflegerische Betreuung psychisch erkrankter Menschen ist eine herausfordernde, aber auch sehr attraktive Tätigkeit für das Pflegefachpersonal. Da beispielsweise weniger der körperliche Hilfebedarf der Patienten den Alltag der Pflege bestimmt, ist die Arbeit unseres Teams, rein körperlich gesehen, weniger kräftezehrend als beispielsweise in der Altenpflege oder der somatischen Krankenpflege. Aber auch bei uns ist der Mangel an Pflegekräften inzwischen angekommen“, so Christine Cochart, Pflegedirektorin.

Mehr zum Thema

Pandemie

Long Covid trifft auch Kinder

Veröffentlicht
Von
Christian Unger
Mehr erfahren
Triathlon

„Ich habe maximal gelitten“

Veröffentlicht
Von
Martin Bernhard
Mehr erfahren

Die Folgen der Pandemie sind zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht absehbar. Fest steht aber, dass deutlich mehr Menschen, vor allem Kinder und Familien, in naher Zukunft Unterstützung benötigen. Auch wenn vermutlich nicht die gesamte Nachfrage gedeckt werden kann, blicken die Mitarbeiter der Kitzberg-Kliniken in Bad Mergentheim positiv in die Zukunft und sind zuversichtlich, dass sich die personelle Situation in den nächsten Monaten stabilisiert und vielen Menschen ein Therapieaufenthalt ermöglicht werden kann.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1