AdUnit Billboard
Herzog-Paul-Abend

„Pocken, Pest und Cholera“

Am 10. September

Von 
ge
Lesedauer: 

Bad Mergentheim. „Pocken, Pest und Cholera“ unter diesem Titel stellt Dr. Alice Ehrmann-Pösch an diesem Samstag, 10. September, ihren Vortrag, den sie anlässlich des Herzog-Paul-Abend im katholischen Gemeindehaus halten wird. Immer wieder wurden die Menschen von todbringenden Epidemien und Pandemien heimgesucht. Am schrecklichsten wütete wohl der „Schwarze Tod“ in Europa. Von 1347 bis 1352 wurden von der Pest zirka 25 bis 50 Prozent der Bevölkerung in Europa dahingerafft. Auch in Mergentheim schlug die Seuche zu, aber hierzu mehr am Herzog-Paul-Abend.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Chef des Corps

Das Historische Schützen-Corps ehrt an diesem Abend natürlich auch sein berühmtestes Mitglied, Herzog Paul Wilhelm von Württemberg. Auf seiner Ehrenbürgerurkunde der Stadt Mergentheim wird er gar als Chef des Corps bezeichnet. Da er aber mehr auf Forschungsreisen in der ganzen Welt unterwegs war, als hier in der kleinen Oberamtsstadt Mergentheim, war er eher ein Freund und Gönner des exerzierenden Corps.

„Dachbodenfund“

Als Höhepunkt des Abends wird eine Bilder-Präsentation zum „Mergentheimer Dachbodenfund“ zu Herzog Paul gezeigt.

Mehr zum Thema

Paul Wilhelm von Württemberg

Des höfischen Lebens überdrüssig

Veröffentlicht
Von
ge
Mehr erfahren
Bezirksmuseum Buchen

Buchener Ansichten auf runden Gemälden

Veröffentlicht
Mehr erfahren
Terrorismus

Olympia-Attentat von 1972: Steinmeier bittet um Vergebung

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren

Der Festabend, zu dem die Bevölkerung willkommen ist, beginnt gegen 19.20 Uhr mit einem Salut aus den historischen Vorderlader-Gewehren der Schützen des Corps. Die Aktiven des Corps treffen sich bereits um 19 Uhr in voller Uniform, mit Instrument zum Spiel und mit Gewehr zum Salut, zusammen mit den Bürgerfrauen vor dem Gemeindehaus in der Marienstraße. ge

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1