Fastnacht in Corona-Zeiten - Langer Stau vor Drive-In-Schalter am Golfclub-Restaurant / Teilnehmer mussten in ihren Fahrzeugen sitzen bleiben / FN-Video im Netz Närrischer Autokorso im Erlenbachtal brachte Abwechslung

Von 
sabix
Lesedauer: 

Bad Mergentheim/Igersheim. „Ein bisschen Spaß muss sein, dann ist die Welt voll Sonnenschein!“ – wer kennt sie nicht diese Zeilen, die auch gerne in der Fastnacht gesungen werden? Dieser bekannte Hit des Schlagersängers Roberto Blanco hätte prima zum närrischen Autokorso gepasst, der sich am Samstag über Stunden im Erlenbachtal aneinanderreihte.

AdUnit urban-intext1

Die Idee, einen Drive-In-Schalter für den Speisenverkauf auf dem hauseigenen Parkplatz zu eröffnen, dazu DJ-Musik mit Fastnachtshits und ein Freigetränk für verkleidete Kunden anzubieten, schlug voll ein. Hunderte Fahrzeuge steuerten am Samstagnachmittag das Golfclub-Restaurant von Andreas Bundschuh an und dieser freute sich mit seinem Team über den großen Zustrom.

Coronakonform wurden die bestellten Speisen ins Auto hineingereicht und alle Kunden mussten brav in ihren Fahrzeugen durchgehend sitzen bleiben. Mit lauter Musik, oftmals verkleidet und stets mit guter Laune ließen die Gäste aber die oftmals 45-minütige Wartezeit locker über sich ergehen, bis sie endlich am „Schalter“ angekommen waren. Zur Belohnung erhielten sie dort auch noch eine Bonbon-Tüte mit Grüßen der Igersheimer Fastnachtsgesellschaft „Kalrobia“ vom Bundschuh-Team überreicht.

Man traf viele bekannte Gesichter, freute sich gemeinsam über die kleine Abwechslung, während es im Schneckentempo Stück für Stück weiter vorwärts ging. Der Stau erstreckte sich zeitweise über mehrere hundert Meter auf der Erlenbachtalstraße.

AdUnit urban-intext2

Eine FN-Video-Reportage ist unter www.fnweb.de und im FN-Youtube-Kanal zu finden. sabix