Chor „Cappella Nova“

Mit „Missa“ wird musikalisches Neuland betreten

Unter anderem wird Komposition des DOG-Absolventen Ulrich Zeitler aufgeführt

Von 
ccn
Lesedauer: 

Bad Mergentheim. Der Chor „Cappella Nova“ betritt ganz im Sinne seines Namens musikalisches Neuland und beginnt unter der Leitung von Prof. Karl Rathgeber am 21. Januar mit den Proben für ein Konzert, das am Sonntag, 7. Mai, in der Schlosskirche in Bad Mergentheim aufgeführt wird.

Unter dem Titel „Missa. Jazz – Gospel – Tango“ werden Kompositionen von Ulrich Zeitler, Martín Palmeri, Stephan Zebe und Mark Hayes erklingen.

Ulrich Zeitler ist Absolvent des Deutschorden-Gymnasiums Bad Mergentheim und Schüler von Erhard Rommel, dem Gründer und Ehrenchorleiter des Chors „Cappella Nova“. Zeitler studierte in Freiburg im Breisgau Klavier, Schulmusik und Klavierkammermusik und ist jetzt als Dozent an den Musikhochschulen in Freiburg und Trossingen tätig. Aus Zeitlers „Missa Credo“ erklingen das Kyrie und das Sanctus.

„Mit der Missa Credo hat Zeitler ein faszinierendes Werk komponiert“, so der Musikkritiker Guido Krawinkel. Sie vereint die liturgischen Maßgaben der katholischen Messe mit gregorianischem Choral und einer modernen, am Jazz orientierten Tonsprache.

Ergänzt werden diese beiden Sätze zu einer stilistisch weit gefächerten Messe mit dem Gloria der „Gospelmesse“ des Berliner Komponisten und Pianisten Stephan Zebe sowie dem Credo und dem Agnus Dei der „Misatango“ des argentinischen Komponisten Martín Palmeri. Den Schlusspunkt dieses außergewöhnlich vielfältigen Programms setzt das „Cantate Domino“ des Amerikaners Mark Hayes.

Da die Werke jetzt neu erarbeitet werden, ergibt sich für interessierte und erfahrene Chorsängerinnen und -sänger die günstige Gelegenheit, für dieses Projekt (oder gerne auch längerfristig) bei den Proben des Chores mit einzusteigen. Der Chor Cappella Nova probt einmal monatlich an langfristig festgelegten Samstagen, außerdem findet für dieses Projekt vom 10. bis 12. Februar ein Probenwochenende auf dem Hesselberg statt. Weitere Infos zum Chor, dem jeweiligen Probenort, den Terminen und Kontaktdaten unter www.chorcappellanova.de.

Die Proben beginnen am 21. Januar um 10 Uhr. Sängerinnen und Sänger, die Chorerfahrung haben und über Notenkenntnisse verfügen, sind willkommen. Weitere Informationen zu Chor, Probenorten, Terminen und Kontaktdaten unter www.chorcappellanova.de. ccn