AdUnit Billboard
Energiesektor - Stromproduzenten mit einer Leistung bis 500 Kilowatt sollen nicht mehr gefördert werden / Betreiber in der Region laufen gegen die Pläne Sturm

Markelsheim und weitere Einrichtungen an der Tauber betroffen:  Vielen Wasserkraftanlagen droht das Aus

In Zeiten des Klimawandels will das Bundeswirtschaftsministerium Wasserkraftwerke bis 500 Kilowatt Leistung von der Einspeisevergütung abkoppeln. Bei den Betreibern herrschen Entsetzen und Unverständnis. Gibt es noch Hoffnung?

Von 
Klaus T. Mende
Lesedauer: 
Mehr als ein halbes Dutzend Betreiber kleiner Wasserkraftwerke entlang der Tauber von Röttingen bis Wertheim klagten MdL Dr. Wolfgang Reinhart (Vierter von rechts) ihr Leid. Sollte Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck sein „Osterpaket“ durchbringen und Anlagen bis 500 Kilowatt Leistung künftig aus der EEG-Vergütung fallen, droht den meisten Betreibern das endgültige Aus, da sie keine Perspektive mehr sehen. Reinhart sagte ihnen seine Unterstützung zu und will seinen Einfluss geltend machen, die Gesetzesvorlage zu verhindern. © Klaus T. Mende
Es ist für die Branche bereits fünf vor Zwölf, als sich MdL Dr. Wolfgang Reinhart am Freitagnachmittag in Markelsheim in der Mühle Kuhn lange Zeit nimmt, um sich mit mehr als einem halben Dutzend Betroffener, die solche Wasserkraftwerke entlang der Tauber zwischen Röttingen und Wertheim betreiben, auszutauschen. Sollte der betreffende Passus – Anlagen bis 500 Kilowatt Leistung sollen künftig aus ...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Bleiben Sie mit unseren Nachrichten informiert. Jetzt bestellen und weiterlesen!

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

Aus Sicherheitsgründen können wir die Bestellung eines Abonnements nicht mehr über den Internet Explorer entgegen nehmen. Bitte nutzen Sie dafür einen anderen Browser (bspw. Chrome, Edge oder Firefox). Vielen Dank für Ihr Verständnis!

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2

Zahlungsart wählen

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1