AdUnit Billboard

Leserbrief - Zum Leserbrief „Unkraut und mehr“ (FN, 29. Juli) Lob für Stadt und Bauhof angebracht

Lesedauer

Die Naturschutzgruppe meint: Die Stadt blüht langsam wieder auf.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

In den zurückliegenden Jahren wurden öffentliche Flächen im Stadtgebiet teilweise übermäßig bearbeitet mit der Folge, dass wenige insektenfreundliche Blühpflanzen zu sehen waren. In jüngster Vergangenheit hat sich das zum Wohle der Insekten und der Naturliebhaber verändert und umgekehrt, Bad Mergentheim blüht an vielen Stellen vorbildlich auf. Die Naturschutzgruppe Taubergrund bedankt sich bei den Verantwortlichen in der Stadtverwaltung und beim Bauhof,die das ermöglichen – sehr gute Arbeit. Auch Disteln gehören zu Blühpflanzen, die gerade für Insekten äußerst wertvoll sind, danke für diese Einsicht.

Die Stadt hat wegen der nicht mehr vorhandenen Baumschutzverordnung kaum mehr Einfluss auf die Erhaltung von äußerst wertvollen alten Bäumen auf privaten Flächen, dem sollte man wieder mit einer Baumschutzverordnung, die es in der Vergangenheit in Bad Mergentheinm schon einmal gab, entgegenwirken. Die Naturschutzgruppe Taubergrund bittet um entsprechende Bemühungen, der Verwaltung und des Gemeinderates.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1