AdUnit Billboard
Deutschmeister-Schützengilde

Königsschießen folgt alter Tradition

Schützenkönig ist, wer den Königsvogel abschießt

Von 
DMSG
Lesedauer: 
Der Königsvogel: Ihn gilt es beim Königsschießen zu treffen. © Schützengilde

Bad Mergentheim. Das Königsschießen folgt einer alten Tradition, die man auch in Bad Mergentheim ausübt. Mitglieder und Freunde der Deutschmeister-Schützengilde von 1478 treffen sich zum Königsschießen am Samstag, 24. September um 14 Uhr auf dem Schießstand der Schützengilde im Schüpferloch.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Beim Königsschießen gilt es, nicht auf gewohnter Weise auf Scheiben, sondern nach alter Tradition auf einen Holzadler zu schießen.

Der Adler hat eine Spannweite von circa einem Meter. Er hält in der linken Klaue einen Reichsapfel und in der rechten ein Zepter, auf dem Kopf trägt er einen Krone. Diese drei Teile des Adlers müssen zuerst abgeschossen werden. Schießt ein Schütze die Krone ab, erhält er den Titel des Prinzen.

Mehr zum Thema

Britische Monarchie

Was über das Staatsbegräbnis der Queen am Montag bekannt ist

Veröffentlicht
Von
Christoph Meyer
Mehr erfahren
Schützenfest in Aub

Königswürden für Julius Melber

Veröffentlicht
Von
Alfred Gehring
Mehr erfahren
Überblick

Was beim Staatsbegräbnis der Queen passiert

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren

Derjenige, der das Zepter abschießt wird zweiter Ritter. Der, der den Reichsapfel abschießt, ist der erste Ritter. Erst wenn diese drei Titel vergeben sind, wird auf den Königsvogel geschossen. Hierbei muss ein circa vier Zentimeter starker Stab durchschossen werden, der vom Schweif des Adlers verdeckt ist. Derjenige Schütze, bei dem nach dem abgegebenen Schuss der Vogel fällt, wird als Schützenkönig proklamiert.

Geschossen wird mit einem Kleinkalibergewehr auf eine Distanz von 50 Meter. Mitglieder und Interessierte kommen am Mittwoch, 21. September zum Königsvogelaufstellen zusammen.

Die feierliche Königsfeier mit Proklamation findet am Samstag, 8. Oktober im Café im Schloss statt.

Um 20.15 Uhr trifft man sich vor dem Schloss (Deutschordenplatz), um erstmals gemeinsam mit dem Wachaufzug des Historischen Schüztencorps’ bei Fackelschein und musikalischer Umrahmung die Königsproklamation vorzunehmen. DMSG

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1