AdUnit Billboard
Corona - Registrierung in den Räumen des MVZ

Impfaktion am Samstag am Caritas Krankenhaus Bad Mergentheim

Von 
ckbm
Lesedauer: 
© Caritas-Krankenhaus

Bad Mergentheim. Das Caritas-Krankenhaus unterstützt die Bemühungen, möglichst viele Menschen gegen das Corona-Virus zu impfen und bietet an diesem Samstag, 27. November, von 9 bis 13 Uhr eine offene Impfaktion an. „Damit wollen wir einen Beitrag leisten, möglichst viele Menschen vor einem schweren Verlauf einer Corona-Infektion zu schützen“, so der stellvertretende Ärztliche Direktor Privatdozent Dr. Mathias Buttmann. Die Aktion findet in Zusammenarbeit mit dem Pandemiebeauftragten für den Main-Tauber-Kreis, Dr. Franz Hoch, statt.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Mehr zum Thema

Die wichtigsten News des Tages

FN Mittags Newsletter - Jetzt anmelden!

Mehr erfahren

Verimpft werden die mRNA-Impfstoffe „Comirnaty“ von Biontech/Pfizer sowie „Spikevax“ von Moderna nach den Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO). Beide Impfstoffe haben eine sehr hohe Wirksamkeit gegen einen schweren Verlauf von Covid-19 und sind miteinander kombinierbar.

Folgende Personen können sich impfen lassen: Für die Erstimpfung alle Personen ab zwölf Jahren (Jugendliche unter 18 brauchen die Einwilligungserklärung der sorgeberechtigten Eltern) sowie Schwangere ab dem zweiten Schwangerschaftsdrittel.

Mehr zum Thema

Bad Mergentheim

Besuchsverbot im Caritas-Krankenhaus Bad Mergentheim ab 27. November

Veröffentlicht
Von
ckbm
Mehr erfahren
Coronavirus - täglich aktualisierte Grafiken

Main-Tauber-Kreis: Fallzahlen und Sieben-Tage-Inzidenz

Veröffentlicht
Von
Ralf Scherer und Veronika Kremsreiter
Mehr erfahren

Drittimpfung nach sechs Monaten

Bei einer Zweitimpfung muss der Abstand zur Erstimpfung mindestens drei bis vier Wochen betragen.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Bei einer Drittimpfung muss der Mindestabstand zur Zweitimpfung sechs Monate betragen. Ausnahme: Nach einer Impfung mit dem Vakzin von Johnson & Johnson reicht ein Abstand von mindestens vier Wochen. Ärzte stehen zur Aufklärung bereit und beantworten Fragen.

Die Registrierung und Erfassung der Daten findet in den Räumen des MVZ (Eingang neben der Schranke zum Caritas-Parkplatz) statt. Die Impfung selbst findet im Anschluss im Erdgeschoss des Caritas-Bildungszentrums (Haus Peter Rigler) statt. Es besteht FFP2-Maskenpflicht!

Folgende Unterlagen müssen mitgebracht werden: Impfpass und Krankenversichertenkarte. Außerdem muss ein Aufklärungsblatt sowie die Einwilligungserklärung ausgefüllt werden. Diese Dokumente stehen gebündelt auf der Homepage des Caritas-Krankenhauses als pdf-Dokument zum Herunterladen bereit und sollten ausgefüllt mitgebracht werden. Es kann zu Wartezeiten kommen. ckbm

Thema : Coronavirus

  • Corona-Pandemie Kreis richtet Impfstützpunkt in der Main-Tauber-Halle Königshofen ein

    Mit einem breit angelegten Konzept sollen die Coronavirus-Schutzimpfungen im Main-Tauber-Kreis weiter deutlich vorangebracht werden. Insgesamt vier Impfzentren sollen dabei helfen.

    Mehr erfahren
  • Impfstützpunkt Fahrenbach startet Stützpunkt in Fahrenbach: Erste Impfstraße läuft, fünf weitere sollen folgen

    Mit gut 100 Impfungen am ersten Tag hat der regionale Impfstützpunkt des Kreises in Fahrenbach seine Arbeit aufgenommen. Es sollen mehr werden, doch das dauert, weil Impfteams fehlen. Landrat Dr. Brötel dämpfte zu hohe Erwartungen.

    Mehr erfahren
  • Neckar-Odenwald 168 Personen neu infiziert

    Die Zahl der bestätigten Corona-Fälle im Neckar-Odenwald-Kreis ist am Mittwoch nach Angaben des Landesgesundheitsamts (LGA) Baden-Württemberg um 167 auf 10 339 gestiegen. Parallel dazu hat die Sieben-Tage-Inzidenz mit einem Wert von 504,9 einen neuen Höchstwert erreicht. Mitarbeiter des Landratsamts Neckar-Odenwald stehen für Fragen rund um das Corona-Virus unter Telefon 06261/843333 oder 06281/52123333 wochentags von 8 bis 16 Uhr sowie an Samstagen und Sonntagen von 11 bis 15 Uhr zur Verfügung. Bild: dpa {element} {furtherread}

    Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1