Zum 40. Mal - Golfen und Helfen / Gemeinsam gegen Krebs

Golf Club erspielt 1327 Euro

Lesedauer: 

Bad Mergentheim. Der Golf Club Bad Mergentheim hat ein Benefiz-Golfturnier veranstaltet. Der größte Gewinner stand bereits vor dem Turnier fest: die Deutsche Kinderkrebshilfe. 36 Golfer unterstützten die gemeinnützige Organisation mit insgesamt 1327 Euro.

AdUnit urban-intext1

Sportlich gingen Bianca Sturm und Sven Emmert als Bruttosieger hervor. Christopher Harjo, Christian Kutirov und Marina Möhring sicherten sich die ersten Plätze in den Nettoklassen. Sie haben sich damit für eines von drei Regionalfinalen qualifiziert. In dem Regionalfinale spielen die Brutto- und Nettosieger in getrennten Turnierwertungen um den Einzug in das Bundesfinale. Das Finale findet am 25. September im Essener Golf-Club Haus Oefte statt.

40 Jahre bundesweite Golf-Wettspiele – das sind vier Jahrzehnte zuverlässige Unterstützung der Deutschen Krebshilfe und ihrer Stiftung Deutsche Kinderkrebshilfe durch Deutschlands Golfer. Das Benefiz-Golfturnier in Igersheim war eines von rund 130 Turnieren, die von April bis August im Rahmen Europas größter Benefiz-Golfturnierserie stattfinden. Im vergangenen Jahr spendeten Deutschlands Golfer trotz zahlreicher pandemiebedingter Turnierausfälle insgesamt 245 000 Euro für krebskranke Menschen.

Dank der Erlöse aus den 40. bundesweiten Golf-Wettspielen kann die Deutsche Kinderkrebshilfe eine Vielzahl von Forschungsvorhaben, aber auch zahlreiche andere Projekte und Initiativen auf allen Gebieten der Krebsbekämpfung im Kindes- und Jugendalter finanzieren. Denn die Arbeit der gemeinnützigen Organisation wird ausschließlich durch Spenden und freiwillige Zuwendungen finanziert. Die DekaBank, das Wertpapierhaus der Sparkassen und seit vielen Jahren Generalsponsor der Golf-Wettspiele, stellt erneut alle Preise für die Benefiz-Golfturnierserie zur Verfügung. Somit kommt der gesamte Spendenerlös unmittelbar der Deutschen Krebshilfe und ihrer Stiftung Deutsche Kinderkrebshilfe zugute.

AdUnit urban-intext2