Stadt Bad Mergentheim - Neue Corona-Verordnung des Landes Freibäder öffnen erst in vier Wochen

Von 
Sascha Bickel
Lesedauer: 

Bad Mergentheim. Bäder, Thermen und Badeseen in Baden-Württemberg können ab dem 6. Juni öffnen. Dies hat die Corona-Lenkungsgruppe der Landesregierung vergangene Woche entschieden (unsere Zeitung berichtete). Wegen der Pandemie war bislang unklar, bis wann die Freizeiteinrichtungen geschlossen bleiben müssen. Die Öffnungen sollen aber nur unter strengen Hygienevorgaben und mit einem detaillierten Betriebskonzept erlaubt werden.

Das Bad Mergentheimer Freibad in der Au ist weiter geschlossen. © Sascha Bickel
AdUnit urban-intext1

Die Redaktion hakte dazu bei der Stadt Bad Mergentheim am Dienstag nach und bekam von Pressesprecher Carsten Müller die folgende, schriftliche Auskunft: „Die Stadt hebt zum 15. Juni die Kurzarbeit für die Freibad-Beschäftigten auf. Die Anlagen (in der Au, in Wachbach und Althausen) werden vorbereitet und wir erarbeiten die notwendigen Hygienekonzepte. Es bleibt beim kommunizierten Öffnungsdatum Ende Juni/Anfang Juli.“

Zur „Solymar“-Therme fügt Müller auf Anfrage an: „Wir stehen in enger Abstimmung mit dem Betreiber, um die Öffnung der ’Solymar’-Therme vorzubereiten. Einen Termin können wir noch nicht nennen. Die Zeit der Schließung haben wir für Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten genutzt. Die Stadt hofft natürlich – auch aus touristischer Sicht – dass die Anlage in absehbarer Zeit wieder geöffnet werden kann.“

Redaktion Hauptsächlich zuständig für die Große Kreisstadt Bad Mergentheim