AdUnit Billboard
Freibad Bad Mergentheim - 2021 war eines der schwächsten Jahre in der Geschichte der städtischen Einrichtung / Neues Klettergerüst als Attraktion für Kinder

Freibad Bad Mergentheim – Jetzt muss nur das Wetter mitspielen

Jetzt kann es nur noch besser werden: Das letzte Jahr bescherte dem Bad Mergentheimer Freibad eine Saison, die zu den schwächsten seiner Geschichte gehört. Umso größer sind die Hoffnungen für 2022.

Von 
Bernd Hellstern
Lesedauer: 
Frühjahrsputz: Im Vorfeld der neuen Badesaison wurden vom Freibad- Team umfangreiche Reparatur- und Reinigungsarbeiten erledigt. © B. Hellstern

Bad Mergentheim. Dabei hätte es so schön werden können. Die durch die Coronapandemie notwendig gewordenen besonderen Abläufe hatten sich gut eingespielt. So war die Bonuskarte (freier Eintritt ab 15 Badebesuchen für den Rest der Saison) gut angenommen worden. Doch neben der Pandemie machten auch das durchwachsene Wetter und die auf Juni verschobene Öffnungszeit dem Freibadbesuch einen Strich durch die Rechnung.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Doch trotz des „Endspurts“ bei späthochsommerlichem Wetter in den beiden letzten Öffnungswochen änderte nichts daran, dass man lediglich etwas mehr als 27 000 Badegäste zählte.

58 000 Besucher angepeilt

Der städtische Pressesprecher Carsten Müller und die Mitarbeiter des Freibades hoffen, dass nun wieder Normalität einkehrt und man ohne besondere Verordnungen auskommt, um dann hoffentlich wieder an die 58 000 Badegäste begrüßen zu können. So viele waren es nämlich 2019, dem Jahr vor der Pandemie.

Anmeldung Newsletter "Mittagsnews"

Voraussetzung ist natürlich, dass das im letzten Jahr so wechselhafte Wetter heuer besser mitspielt. Die Verantwortlichen rechnen außerdem damit, dass Camper des benachbarten und vergrößerten Wohnmobil-Stellplatzes wieder vermehrt das Freizeit-Angebot des Freibades wahrnehmen werden.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Wenn dann am 21. Mai die neue Badesaison eröffnet wird, erwartet die Badegäste ein bestens vorbereitetes Freibad. Denn die Mitarbeiter der Stadt haben in den letzten Wochen ganze Arbeit geleistet. Die technischen Geräte wurden einer umfassenden Kontrolle unterzogen. Daneben wurden diverse Reparaturen durchgeführt oder Teile ersetzt. Die großen und kleinen Badegäste dürfen sich wieder auf jede Menge Freizeitvergnügen freuen, wie den Boule-Platz, Tischtennis und Tischkicker, den Beachvolleyplatz und die Breitwandrutsche im großen Becken.

Mehr zum Thema

Freizeitvergnügen

Freibad Wachbach wird auf die Saisoneröffnung am 21. Mai vorbereitet

Veröffentlicht
Von
Bernd Hellstern
Mehr erfahren

Nicht vergessen werden darf natürlich der Kiosk mit seinem großen Angebot. Die ganz kleinen Badegäste können sich im Kinderplanschbecken mit der Kleinkinderrutsche und dem Wasserspielplatz vergnügen. Neu installiert wurde ein imposantes Klettergerüst für alle, die gerne Höhenluft schnuppern. Im Zuge allgemeiner Preissteigerungen ist es eine gute Nachricht für die Badegäste, dass die Freibadpreise nicht erhöht werden.

Seit diesem Jahr eine neue Attraktion im städtischen Freibad: das neue Klettergerüst. © Bernd Hellstern

Erfreulich auch, dass die im vergangenen Jahr eingeführte Aktion Bonuskarte für Vielschwimmerinnen und Vielschwimmer weitergeführt wird. Das heißt: die Bonuskarte, die für alle drei städtischen Freibäder gilt, kann bei jeden Badbesuch abgestempelt werden. Ab 15 Bonusstempeln bei Erwachsenen und Kindern, bzw. 12 Bonusstempeln bei Familien, bekommt die jeweilige Person oder Familie für die restliche Saison in allen Bädern freien Eintritt. Auch in der neuen Saison wird sich die Stadt Bad Mergentheim wieder als Ausbilder im Freibadbereich betätigen. Dazu wurde eine Azubi-Stelle als Fachangestellte/-r für Bäderbetriebe ausgeschrieben.

Weiterhin kann die Stadt aber auch auf die vielen ehrenamtlichen Helfer der Fördervereine und der DLRG zählen, die das Freibad- Team der Stadt im Vorfeld der neuen Badesaison tatkräftig unterstützt haben.

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1