AdUnit Billboard
Deutschordensmuseum - Ausstellung mit Werken von Gerhard Glück läuft noch bis Mitte September / Kunsthistoriker erklärt die tiefere Bedeutung der Bilder

Es lohnt sich, genau hinzuschauen

Von 
Florian Hartmüller
Lesedauer: 
Jürgen Schwinning-Sturm zeigt ein Detail des Bildes „Haken“. Museumsdirektorin Maike Trentin-Meyer präsentiert stolz das Gästebuch. © Florian Hartmüller

Eine Ausstellung mit Cartoons von Gerhard Glück hat schon mehr als 5000 Besucher ins Deutschordensmuseum gelockt. Viele Details fallen dem Betrachter erst auf den zweiten Blick auf.

Bad Mergentheim. „Dieses Werk polarisiert die Besucher am meisten“, erklärt Jürgen Schwinning-Sturm. Das Acryl-Bild, auf das er deutet, ist fast ganz ausgefüllt mit Hecken, die ein Labyrinth bilden. Nur in

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Bleiben Sie mit unseren Nachrichten informiert. Jetzt bestellen und weiterlesen!

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

Aus Sicherheitsgründen können wir die Bestellung eines Abonnements nicht mehr über den Internet Explorer entgegen nehmen. Bitte nutzen Sie dafür einen anderen Browser (bspw. Chrome, Edge oder Firefox). Vielen Dank für Ihr Verständnis!

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2

Zahlungsart wählen

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1