AdUnit Billboard
„Spuren jüdischen Lebens“ in Bad Mergentheim - Streifzug durch die Altstadt / Interessante Einblicke

Einst anerkannt und sehr erfolgreich

Von 
Hans-Peter Kuhnhäuser
Lesedauer: 
Einst stand hier die Synagoge und das Rabbinerhaus – heute erinnert die Realschule St. Bernhard (Bild) mit einer Hinweistafel und mit Stoplersteinen an das jüdische Gotteshaus und an die Bewohner, darunter die Familie von Dr. Moritz Kahn. Klaus Huth (Mitte) zeigte Fotos der Kahns sowie eine Kopie der von den Nazis erhobenen „Judenvermögensabgabe“. © Kuhnhäuser

Aus Anlass des „Europäischen Tages der Jüdischen Kultur“ bot Klaus Huth, Vorsitzender des Vereins „Stolpersteine“, am Sonntag eine Führung unter dem Titel „Spuren jüdischen Lebens“ an.

Bad Mergentheim. Der Holocaust war der Endpunkt eines langen Zusammenlebens von Christen und Juden in Bad Mergentheim. Seit 1293 lebten hier Angehörige des mosaischen Glaubens, und nach der „Emanzipation“

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Ausgezeichneten Journalismus neu entdecken mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

Aus Sicherheitsgründen können wir die Bestellung eines Abonnements nicht mehr über den Internet Explorer entgegen nehmen. Bitte nutzen Sie dafür einen anderen Browser (bspw. Chrome, Edge oder Firefox). Vielen Dank für Ihr Verständnis!

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2

Zahlungsart wählen

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1