AdUnit Billboard
Samstag, 7. Mai - Wanderung zur Würth Industrie Service GmbH & Co KG

Eines der modernsten Logistikzentren in Europa

Lesedauer: 

Bad Mergentheim. Die zur Tradition gewordene Wanderung der Würth Industrie Service GmbH & Co. KG findet am Samstag, 7. Mai, statt. Wie auch im letzten Jahr erfolgt die Veranstaltung unter Einhaltung der 3G-Regelung sowie mit einer begrenzten Teilnehmerzahl.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Nach einer Wanderung durch die beheimateten Wälder zum Industriepark Würth bekommen Kultur- sowie Geschichtsinteressierte Einblick hinter die Fassade der Würth Industrie Service als einer der größten Arbeitgeber im Main-Tauber-Kreis. Abgerundet wird dies mit einer Führung durch die Ausstellung „Führungskultur rund um den Trillberg – einst und jetzt“ oder auch „Einblicke in die Geschichte der Panzerentwicklung“. Der Treffpunkt für alle Interessenten ist um 12.15 Uhr am Würth-Shop im Ried in Bad Mergentheim. Von dort aus geht es gemeinsam mit dem Wanderführer Helmut Fischer über vier Kilometer auf eine Reise, die Natur und Kultur in Einklang bringt. Nach einer einstündigen Wanderung hinauf auf den Drillberg werden die Teilnehmenden mit Kaffee und Gebäck begrüßt. Daraufhin erfolgt die Vorstellung der Würth-Gruppe sowie der Würth Industrie Service. Damals als Division Industrie im Mutterhaus, der Adolf Würth GmbH & Co. KG in Künzelsau, etabliert sich das eigenständige Tochterunternehmen seit 1999 am Standort in Bad Mergentheim zum umfassenden Partner im Bereich C-Teile-Management. Im Mittelpunkt steht die professionelle industrielle C-Teile-Abwicklung mit insgesamt über 1,1 Millionen Artikeln. Was früher eine ehemalige Kaserne war, ist heute eines der modernsten Logistikzentren für Industriebelieferung in Europa. In dieser Dauerausstellung geht es vor allem um die gesellschaftlichen und politischen Einflüsse der 800-jährigen Historie der Region um Bad Mergentheim und deren Zusammenhang zur europäischen Geschichte. Ein Gang durch die Vergangenheit politischer, militärischer und wirtschaftlicher Führung zeigt die Komplexität verantwortlichen Führungshandelns unterschiedlichster Epochen auf. Aus führungsspezifischen Entwicklungslinien lassen sich zeitlos gültige Werte darstellen, die das Führungshandeln leiten müssen, wenn Führung und Kultur eins werden sollen. Die Dauerausstellung „Führungskultur rund um den Trillberg - einst und jetzt“ kann man auch in der App „Würth Collection - Sammlung Würth“ erleben. So geht’s: QR-Code scannen und App kostenlos downloaden! „Einblicke in die Geschichte der Panzerentwicklung“: Im Rahmen dieser Ausstellung werden beeindruckende Einblicke in die militärisch geprägte Geschichte des Drillbergs und der Entwicklung der Panzerwaffe geboten. Um 16 Uhr geht es zurück nach Bad Mergentheim. Angesichts der aktuellen Lage ist die Teilnehmerzahl auf 40 Personen begrenzt. Die Veranstaltung erfolgt unter Einhaltung der 3G-Regelungt. Nachweise sind mitzuführen. Des Weiteren sind FFP2-Schutzmasken mitzuführen.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1